Abo
  • Services:
Anzeige
Geforce GTX 750 Ti Razor
Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)

Grafikkarte: Galax' Geforce GTX 750 Ti belegt nur einen Steckplatz

Ein PCIe-Slot reicht: Die Grafikkarte Geforce GTX 750 Ti Razor von Galax kommt dank Maxwell-Architektur ohne Stromanschluss aus und blockiert keinen benachbarten Steckplatz.

Anzeige

Die Geforce GTX 750 Ti Razor ist laut Galax die erste Grafikkarte dieses Typs, die sich mit einem PCIe-Steckplatz begnügt und damit auch in sehr kleine PC-Gehäuse passt. Wie üblich für eine Geforce GTX 750 Ti basiert auch das Galax-Modell auf dem GM107-Chip mit Maxwell-Technik.

  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)

Dieser wird im 28-Nanometer-Prozess gefertigt und hat 640 Shader-Einheiten, deren Basistakt mit 1.020 und Boost mit 1.085 MHz Nvidias Referenzdesign entspricht. Das 128 Bit breite Speicherinterface bindet 2 GByte GDDR5-Speicher mit 2,7 GHz - auch hier gibt es keine erhöhten Frequenzen.

Da eine Geforce GTX 750 Ti unter Last weniger als 75 Watt benötigt, deckt der PCIe-Slot die Leistungsaufnahme der Galax-Grafikkarte, ein zusätzlicher Stromanschluss ist nicht vorhanden. Damit eignet sich das Razor-Modell für ältere oder HTPCs, dafür sprechen auch der Dual-Link-DVI-, der HDMI- und der VGA-Ausgang.

Der Kühler selbst macht seine flache Bauweise dadurch wett, dass er hinten ein Stückchen über die Platine hinausragt. Die Geforce GTX 750 Ti Razor misst daher 23,3 cm. Die Galax-Grafikkarte ist ab sofort für 140 Euro erhältlich.

  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
  • Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)
Geforce GTX 750 Ti Razor (Bild: Galax)

Hinter der Marke Galax steht das 1994 gegründete, asiatische Unternehmen Galaxy Microsystems, dessen Grafikkarten in Europa aus markenrechtlichen Gründen seit 2009 unter dem Namen KFA² vertrieben wurden. Zuvor gab es auch hierzulande Galaxy-Modelle, beispielsweise eine Geforce 6800 GT mit dem sehr leisen Glacier-Kühlsystem.

Bekannt ist der Hersteller heute unter anderem für Grafikkarten mit weißem PCB (Printed Circuit Board), die als Hall of Fame vermarktet werden.


eye home zur Startseite
Dwalinn 13. Okt 2014

Ich habe doch geschrieben das es ein paar Hundert gibt für die es sich lohnt (okay in...

ms (Golem.de) 12. Okt 2014

Sie ist - siehe Takt - identisch, da Referentakt.

Poison Nuke 11. Okt 2014

kann ich nicht bestätigen. Ich habe an meiner GT9600 eine zeitlang noch meine Röhre und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Minden (Home-Office möglich)
  2. Porsche AG, Zuffenhausen
  3. Fresenius Medical Care GmbH, Bad Homburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Journalismus bedeutet heute

    DY | 07:32

  2. Re: Statt FaktenFaktenFakten nur LügenLügenLügen?

    DY | 07:23

  3. Re: Keine #3

    sk3wy | 07:18

  4. Re: Mmmmh, 30 FPS

    NaruHina | 07:09

  5. Re: Quasi die Cloud zurück ins LAN holen

    Theholger | 07:09


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel