Abo
  • Services:
Anzeige
Radeon R9 Fury X mit AiO-Wasserkühlung
Radeon R9 Fury X mit AiO-Wasserkühlung (Bild: AMD)

Grafikkarte: AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

Radeon R9 Fury X mit AiO-Wasserkühlung
Radeon R9 Fury X mit AiO-Wasserkühlung (Bild: AMD)

Schneller als eine Radeon R9 290X, doppelt so effizient und nur halb so lang: Die Radeon R9 Nano ist eine extrem kurze Grafikkarte mit Fiji-Chip. Darüber positioniert AMD die Radeon R9 Fury, die wassergekühlte Radeon R9 Fury X und eine Dual-Fiji-Karte.

Anzeige

AMD hat vier neue Grafikkarten mit dem Fiji-Chip angekündigt: die kompakte und sehr effiziente Radeon R9 Nano, die luftgekühlte Radeon R9 Fury, die wassergekühlte Radeon R9 Fury X sowie eine nicht näher beschriebene Karte mit zwei Fiji-Chips. Die beiden Topmodelle sollen Nvidias Geforce GTX Titan X schlagen, die kleine Radeon R9 Nano soll die schnellste Grafikkarte für Mini-PC sein.

Der Fiji-Grafikchip ist der bisher komplexeste, den ein Hersteller entwickelt hat: AMD nennt eine Transistoranzahl von 8,9 Milliarden. Das ist noch einmal eine Milliarde mehr als der GM200 in der Geforce GTX Titan X. Die theoretische Rechenleistung des Fiji XT mit allen 4.096 Shader-Einheiten beträgt AMD zufolge 8,6 TFLOPs - dies entspricht einem Takt von bis zu 1,05 GHz.

Das Speicherinterface ist 4.096 Bit breit, der Videospeicher taktet mit 1 GHz und liefert eine Datentransferrate von 512 GByte pro Sekunde. Diese liegt wie die Rechenleistung oberhalb aller aktuellen Grafikkarten; die Radeon R9 Fury X dürfte die Geforce GTX 980 Ti und die Geforce GTX Titan X schlagen.

Der Fiji-Vollausbau steckt einzig in der wassergekühlten Radeon R9 Fury X. Die kleinere und luftgekühlte Radeon R9 Fury sowie die Radeon R9 Nano basieren auf einem beschnittenen Chip mit reduziertem Takt. Allen Karten gemein ist der 4 GByte fassende Videospeicher, statt GDDR5 nutzt AMD High Bandwidth Memory. Dieser Stapelspeicher sitzt rund um die GPU und ist nicht über die komplette Platine verteilt. Die Radeon R9 Fury X misst 19 cm, die Radeon R9 Nano ist mit rund 15 cm noch ein wenig kürzer.

  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
  • Fiji Tech Day (Bild: AMD)
Fiji Tech Day (Bild: AMD)

AMD nennt die Radeon R9 Fury X die schnellste Grafikkarte der Welt, die Effizienz soll um den Faktor 1,5 besser sein als bei der Radeon R9 290X. Die Radeon R9 Nano preist AMD gar mit doppelter Effizienz und höherer Geschwindigkeit verglichen mit der aktuellen Generation an. Die typische Leistungsaufnahme beträgt 175 Watt, verfügbar soll die Mini-Grafikkarte aber erst im Spätsommer 2015 sein.

Die Radeon R9 Fury X kostet 650 US-Dollar ohne Steuern und damit so viel wie die Geforce GTX 980 Ti, die Radeon R9 Fury verkauft AMD für 550 US-Dollar. Das ist etwas mehr als Nvidia für die Geforce GTX 980 verlangt, die Fury dürfte aber flotter sein. Die Radeon R9 Fury X soll ab dem 24. Juni 2015 erhältlich sein, die etwas langsamere Radeon R9 Fury erst Mitte Juli.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 23. Jun 2015

An AVX wird es also nicht liegen, denn die CPU erreicht nicht einmal 60% der TDP bei...

Der Held vom... 19. Jun 2015

Seltsam ist nur, dass ab der Radeon HD 3xxx jede Serie Karten hervorgebracht hat, die...

Lala Satalin... 18. Jun 2015

+100

DiamondTommy 17. Jun 2015

Warte doch erstmal bis Windows 10 vollständig entwickelt und AMD die passenden Treiber...

Sinnfrei 17. Jun 2015

Ich schätze mal, wenn die wenigstens noch funktionierende 2048SP/32CU haben, werden die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Netflix internationaler als Amazon?

    Squirrelchen | 22:14

  2. Re: "Sentence Commuted" IST NICHT GLEICH PARDON

    ske (Golem.de) | 22:12

  3. Re: Golem.de emails in den BND Leaks

    Majin23 | 22:11

  4. Re: Adobe - Die Fabrik der Sicherheitslücken

    DetlevCM | 22:10

  5. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    Squirrelchen | 22:09


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel