Abo
  • Services:
Anzeige
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt?
Wird OpenGL von Mantle und DirectX 12 abgehängt? (Bild: OpenGL)

Grafik-API: Valve-Entwickler fordert Neustart für OpenGL

Mantle und das angekündigte DirectX 12 werden bald wesentlich besser sein als OpenGL. Deshalb müsse OpenGL dringend erneuert werden, fordert Valve-Entwickler Rich Geldreich.

Anzeige

"OpenGL braucht einen Neustart, da meiner Meinung nach Mantle und D3D12 es bald fertigmachen werden", schreibt Valve-Entwickler Rich Geldreich in seinem Blog. Sowohl Mantle als auch das für Ende 2015 angekündigte DirectX 12 erlauben, anders als OpenGL, eine sehr hardwarenahe Programmierung. Geldreichs Kritik geht aber weit darüber hinaus.

OpenGL zu kompliziert

Die API selbst sei viel zu kompliziert, Unnötiges solle entfernt werden, so Geldreich. Er vermutet, dass Spielentwickler die einfachsten Lösungen suchen und so ihren Render-Code auf Mantle und D3D12 portieren werden. Anders als bei OpenGL müssen sie dort ihren Render-Code nämlich nicht komplett neu schreiben. Nur wenn OpenGL modernisiert und vereinfacht werde, werde es sich gegen Mantle und D3D12 behaupten können.

Zudem sei das Erzeugen eines GL-Contextes "haarsträubend und atemberaubend schwierig und unglaublich fehleranfällig". Oft sei es einfacher, Bibliotheken wie SDL oder GLFW zu verwenden, statt die Plattform-APIs wie etwa GLX oder WGL.

Darüber hinaus erschweren diverse Mängel an den glGet()-Funktionen das Schreiben eines Debuggers. So würden von den Hunderten verschiedenen Werten für die Funktionen einige nur von einzelnen Treibern unterstützt. Insbesondere der Umgang mit Fehlern müsse komplett überarbeitet werden, so Geldreich.

Uneinheitliche Spezifikationen

Durch die Verwendung der OpenGL-Erweiterung Direct State Access (DSA) könne außerdem der durch bestimmte Funktionen erzeugte Mehraufwand einer Anwendung erheblich reduziert werden. Das geschehe etwa bei der Source-Engine von Valve. Noch ist DSA aber nicht standardisiert und wird deshalb nicht überall unterstützt.

Vor allem Anfängern werde die Arbeit mit OpenGL durch eine teils schlechte und lückenhafte Dokumentation, eine fehlende Beschreibung in der Spezifikation sowie eine uneinheitliche Versionierung erschwert.

Die aktuelle Version OpenGL 4.4 wurde im Sommer 2013 veröffentlicht. Wann eine neue Version der API erscheint, ist derzeit nicht absehbar. Nvidia hat bereits angekündigt, OpenGL stark beschleunigen zu wollen.


eye home zur Startseite
xmaniac 14. Mai 2014

Stellt sich nur die Frage ob Mantle praktisch 1:1 die DX12 erweiterungen vorweg genommen...

nille02 13. Mai 2014

Nenne doch mal Patente von MS die in D3D sind. Wine hat jetzt schon für jede Plattform...

/mecki78 13. Mai 2014

Nein, ist es nicht, da zum einen OpenGL auch im Fenster möglich ist und Window Manager...

schnauder84 13. Mai 2014

Gute Idee.

nille02 13. Mai 2014

Wenn es nur so wäre. ARM sind einige Fehler der Mali OpenGL ES Implementierung bekannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brezelbäckerei Ditsch GmbH, Mainz
  2. über ifp - Personalberatung Managementdiagnostik, Westdeutschland
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)

Folgen Sie uns
       


  1. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  2. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  3. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras

  4. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  5. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  6. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  7. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  8. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  9. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  10. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Also ist die Neutralität quasi begraben, denn ....

    CallyBre | 09:13

  2. Re: Habe ich da etwas missverstanden?

    pseudonymer | 09:11

  3. Re: Nutzungsmodell

    Bujin | 09:11

  4. Re: Wer gegen F2P-Games und InGame-Käufe ist, ...

    Muhaha | 09:11

  5. Re: Open Source Treiber JETZT!

    Moe479 | 09:11


  1. 09:00

  2. 08:04

  3. 07:28

  4. 22:34

  5. 18:16

  6. 16:26

  7. 14:08

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel