Anzeige
Die Radeon R9 290X im Referenzdesign
Die Radeon R9 290X im Referenzdesign (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

GPU Hawaii AMD veröffentlicht falsche Daten zur Radeon R9 280X

Eine Webseite auf den Servern von AMD gibt vermeintlich einen guten Überblick über die neuen GPUs der R-Serie alias Volcanic Islands. Auch die noch nicht offiziell angekündigte R9 290X ist darunter, nur sind die Daten für die anderen Karten teils inkorrekt.

Anzeige

Bei AMD gibt es eine Übersichtsseite der technischen Daten aller GPUs der R-Serie. Obwohl der größte Grafikprozessor mit Codenamen Hawaii für die Grafikkarte Radeon R9 290X noch nicht vollständig angekündigt wurde, finden sich auch deren Daten darin. Sie bestätigen, was schon vorab durchgesickert war: 2.816 Rechenwerke und 4 GByte GDDR5-Speicher sind geboten. Dieser erreicht mit 320 GByte/s eine sehr hohe Bandbreite. Dass das nur über einen 512-Bit-Bus möglich ist, verschweigt AMDs Tabelle aber weiterhin.

  • Die falschen Daten am Mittag des 8. Oktober 2013.
Die falschen Daten am Mittag des 8. Oktober 2013.

Dafür verspricht die Webseite aber, die Radeon R9 280X hätte ebenfalls 2.816 ALUs. Das stimmt aber aus mehreren Gründen nicht. Zum einen gibt AMD selbst in seinen Präsentationen zur Vorstellung der neuen GPUs für dieses Modell 2.048 Rechenwerke an, zum anderen handelt es sich um die GPU Tahiti der Radeon HD 7970 mit identischen technischen Eigenschaften. Nur der Takt ist gegenüber der GHz-Edition dieser Karte mit 1 GHz für die 280X um 50 MHz geringer.

Auch eine andere Angabe der Tabelle widerspricht AMDs bisherigen Aussagen. So soll unter den neuen GPUs nur noch die 290X insgesamt sechs Displays ansteuern können - drei davon über einen Displayport-Hub -, die anderen Grafikkarten aber nicht mehr. Das wäre insbesondere für die 280X, die das als 7970 beherrschte, ein Rückschritt. Darüber hinaus fehlt eine andere Angabe zu allen GPUs, die in AMDs Präsentationen bisher verzeichnet war, nämlich die Leistungsaufnahme.

Vermutlich handelt es sich bei der Webseite um eine vorschnell veröffentlichte fehlerhafte Version des Datenblatts, eine Stellungnahme von AMD dazu steht derzeit noch aus.

Nachtrag vom 9. August 2013, 13:00 Uhr

AMD hat sämtliche technischen Daten zu den neuen Grafikkarten von der Webseite entfernt, nicht nur die fehlerhaften.


eye home zur Startseite
Marguth 11. Okt 2013

Ich interpretiere das eher wie das gtX bei nvidia geforce gtX. Kann damit aber natürlich...

OmegaForce 09. Okt 2013

Ich kauf mir vermutlich die 270 Btw dort steht MHz :D

nie (Golem.de) 08. Okt 2013

Fehler ziehen Fehler nach sich ;) Danke, ist korrigiert.

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  2. HELUKABEL GmbH, Hemmingen
  3. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€
  3. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Schade

    Mr Miyagi | 22:24

  2. Re: Die Frage ist, ob der LKW einen...

    wHiTeCaP | 22:24

  3. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    trundle | 22:23

  4. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DrWatson | 22:22

  5. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    rldml | 22:21


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel