Abo
  • Services:
Anzeige
Mac OS X 10.9.2 schließt die SSL-Lücke.
Mac OS X 10.9.2 schließt die SSL-Lücke. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Gotofail: OS X 10.9.2 patcht SSL-Lücke

Das Update für Mavericks auf OS X 10.9.2 steht zum Download bereit. Auch wenn Apple das nicht ausdrücklich betont, schließt der Patch die Lücke bei der Behandlung von SSL-Verbindungen. Jeder Mac-Nutzer sollte das Update also schleunigst installieren.

Anzeige

Apple hat das lange erwartete Update auf die Version 10.9.2 seines Mac-Betriebssystems OS X veröffentlicht. Die Beschreibung auf den Supportseiten erwähnt nur zahlreiche Sicherheitsaktualisierungen und neue Funktionen und ganz am Ende der Liste auch eine Verbesserung bei SSL-Verbindungen. Tatsächlich wird mit dem Update aber auch die schwerwiegende SSL-Lücke im System geschlossen. Dies bestätigte ein Apple-Sprecher der Onlineausgabe von Forbes.

Durch den Fehler vertraute OS X jedem Zertifikat einer Webseite, die sich über eine https-Verbindung als vertrauenswürdig ausgab. Ob das Zertifikat tatsächlich von der gewünschten Webseite stammte, wurde nicht geprüft. Das Grundprinzip von SSL wurde somit ausgehebelt, was Man-in-the-Middle-Attacken nicht nur über öffentliche Netzwerke deutlich erleichtert hat. Da der Bug in Routinen des Betriebssystems selbst steckte, waren auch andere Anwendungen wie Facetime und Apple Mail betroffen. Bisher konnten sich die Anwender nur durch inoffizielle Workarounds und den Einsatz anderer Browser als dem vorinstallierten Safari schützen.

Seit dem Bekanntwerden der Lücke ließ Apple vier Tage ohne weitere Ankündigungen verstreichen. Zuerst wurde der Fehler bei iOS bereinigt und ein Patch für OS X versprochen - aber ohne Termin. Nun wird klar, warum Apple so verfuhr: Das Update auf OS X 10.9.2 war offenbar ohnehin geplant.

Die neue Version bietet außer dem Patch der Sicherheitslücke auch zahlreiche neue Funktionen im Detail. So ist es nun unter anderem möglich, mit Facetime reine Sprachverbindungen herzustellen, eine Warteschleife für Anrufe gibt es ebenfalls. Bei der Anwendung Nachrichten können ungewünschte Absender nun blockiert werden. Auch etliche Inkompatibilitäten, etwa bei Expresscards in Macbooks aus dem Jahr 2010, wurden beseitigt.

Das Problem der internen Mail-App, von manchen Mailanbietern keine E-Mails zu empfangen, wurde nach Apples Angaben ebenso behoben wie die fehlerhafte Anzeige der neu eingegangenen E-Mails.

Apple hat außerdem die Auto-Fill-Funktion von Safari etwas verbessert. Sie soll nun noch mehr Formulare selbstständig erkennen und mit den persönlichen Daten des Nutzers zur Vermeidung von Tipparbeit ausfüllen können. Darüber hinaus wurden Audio-Wiedergabe-Probleme, die bei einigen Macs in der Vergangenheit mit OS X 10.9 auftraten, nach Herstellerangaben nun behoben. Manche Nutzer wurden von instabilen VPN-Verbindungen geplagt, doch auch dieser Fehler soll laut Apple durch das Update behoben werden.

Das Update kann über die Softwareaktualisierung von OS X eingespielt werden und erfordert danach einen Neustart des Systems. Wenn mehrere Macs aktualisiert werden sollen, empfiehlt sich ein einmaliger Download des Pakets.

Auch für die OS X-Versionen Lion, Mountain Lion und Lion Server hat Apple Sicherheitsupdates veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Dino13 26. Feb 2014

Kann ich nicht bestätigen, 8GB waren in 15min übertragen. Bei mir allerdings mit USB 3.0.

Dino13 26. Feb 2014

Wenn man sich nicht mit dem Update auskennt sollte man auch nichts dazu sagen. Da dieses...

hum4n0id3 26. Feb 2014

Danke! Ich mache heute mal ein update :)

neocron 26. Feb 2014

hast du einen Beleg dafuer, dass es an der Intelligenz des Programmierers lag, und nicht...

Anonymer Nutzer 25. Feb 2014

http://support.apple.com/kb/DL1726



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: 1. Juli 2017

    IchBIN | 01:07

  2. hat jetzt mittlerweile jedes aktuelle Handy einen...

    Poison Nuke | 00:42

  3. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    gaym0r | 00:32

  4. Re: Update-Status in Deutschland?!

    lucky_luke81 | 00:27

  5. Re: Gebrauchte Geräte?

    GenXRoad | 00:26


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel