Yeoman soll Webentwicklung automatisieren.
Yeoman soll Webentwicklung automatisieren. (Bild: Google)

Google Yeoman soll den Webentwickleralltag automatisieren

Google hat mit Yeoman eine integrierte Entwicklungsumgebung vorgestellt, die Webentwickler mit einem vorgegebenen Workflow an die Hand nehmen soll. Der Vorteil: Der Arbeitsablauf kann weitgehend automatisiert werden.

Anzeige

Yeoman soll helfen, den Entwickleralltag zu automatisieren, so dass kaum noch Werkzeuge gewechselt oder manuell bestimmte Prozesse angestoßen werden müssen. Der Nachteil: Entwickler müssen sich auf die von Yeoman genutzten Werkzeuge und vorgegeben Arbeitsabläufe einlassen.

So verspricht Yeoman schnelles Scaffolding zum Aufsetzen neuer Projekte. Dabei können unter anderem angepasste Templates verwendet werden, darunter HTML5 Boilerplate und Twitter Bootstrap. Außerdem wird AMD (Asynchronous Module Definition) mit RequireJS unterstützt.

Per Live Reload sorgt Yeoman dafür, das Coffeescript- und Compass-Code automatisch übersetzt und die Seiten im Browser neu geladen werden. Auch JSHint wurde eingebunden, so dass Scripte automatisch damit geprüft werden. Auch eine Manifestdatei zur Nutzung des Appcache moderner Browser generiert Yeoman automatisch.

Dank des integrierten Preview-Servers ist es nicht länger notwendig, einen Webserver zur Entwicklung aufzusetzen. Zudem kann der integrierte HTTP-Server mit einem einfachen Kommando gestartet werden.

Bilder optimiert Yeoman automatisch mit OptiPNG und JPEGTran.

Automatischer Build-Prozess

All dass wickelt der Build-Prozess automatisch ab und erstellt so ein Applikationspaket. Auch über eine Paketverwaltung verfügt Yeoman. Damit lassen sich Pakete wie "jquery" über die Kommandozeile installieren, die dann auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Darüber hinaus bietet Yeoman eine experimentelle Unterstützung für die Modulsyntax von ECMAScript 6, wobei der Code automatisch in ECMAScript 6 umgewandelt werden kann, damit er in allen modernen Browsern läuft.

Für Unit-Tests ist PhantomJS integriert, so dass Javascript in einer Headless-Instanz von Webkit ausgeführt wird. Einige Tests richtet Yeoman bereits beim Anlegen eines Projekts ein.

Yeoman ist noch nicht verfügbar, Google hat die Entwicklungsumgebung auf der Google I/O lediglich vorgestellt. Erst in den nächsten Monaten soll Yeoman veröffentlicht werden.


delaytime0 28. Jun 2012

wohl eher incident call started, ticket created... solved ist es erst, wenn es da auch...

Klonky 28. Jun 2012

Naja. Aber wenn man bestimmte Dinge automatisieren kann, kann man auch die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)
  2. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Consultant SAP MM / MDM / MDGM (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3
  2. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  3. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Schlüssel werden auf zurückgesetzten Smartphones nicht gelöscht

  2. Aria

    Gerät ermöglicht Smartwatch-Steuerung per Fingerschnippen

  3. Funktechnik

    Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

  4. Projekt Astoria

    Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  5. Raumfahrt

    Marsrover Curiosity sieht wieder scharf

  6. Server-Prozessor

    Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

  7. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  8. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  9. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  10. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Ich hasse Wackelkamera -.-

    spantherix | 02:48

  2. Re: Ziemlich brisantes PDF

    Tzven | 02:15

  3. Re: Softwarefehler?

    NIKB | 01:57

  4. Re: Verständnisfrage

    ELKINATOR | 01:54

  5. Algorithmen Werten nur Kriterien aus...

    Graveangel | 01:33


  1. 17:47

  2. 13:40

  3. 12:15

  4. 11:28

  5. 11:11

  6. 10:25

  7. 21:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel