Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Project Wing startet.
Googles Project Wing startet. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google X: Google bereitet einen eigenen Drohnen-Lieferdienst vor

Googles Project Wing startet.
Googles Project Wing startet. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Googles Project Wing soll mit Drohnen Paketzustellungen in wenigen Minuten ermöglichen. Das Transportsystem mit Autos sei an seine Grenze gekommen, so Astro Teller von Google X zur Berliner Zeitung.

Anzeige

Google betreibt unter dem Codenamen Project Wing ein eigenes Drohnenprogramm, um ein Liefersystem für leichte bis mittelschwere Güter aufzubauen. Das berichtet die Berliner Zeitung unter Berufung auf Astro Teller, Captain of Moon Shots bei Google X.

"Das langfristige Ziel ist es, nahezu jeder Person nahezu alles innerhalb von ein bis zwei Minuten bringen zu können", sagte Teller der Berliner Zeitung. "Wir denken, dass Geschwindigkeit entscheidend ist, um das Konsumverhalten von Menschen grundlegend zu verändern."

  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Google Project Wing (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Das Drohnenprogramm sei zwei Jahre im Geheimen entwickelt worden. Die Leitung habe Robotikexperte Nicholas Roy vom Massachusetts Institute of Technology (MIT), dessen Forscherteam zu dem Ergebnis kam, dass der Aufbau eines solchen Systems möglich ist, erklärte Teller. Mit einem Prototyp habe Google im australischen Queensland vor zwei Wochen bereits zwei Farmen beliefert, mit Chips oder Impfstoffen für Rinder.

Die Drohne, die Google dabei eingesetzt hat, geht beim Start nahezu senkrecht hoch. In der Luft ändert sich die Stellung der Propeller, so dass sie ähnlich wie ein Flugzeug fliegen kann. Ohne zu landen, öffnet sich eine Klappe, aus der mit einem Seil eine Box mit der Ware herabgelassen wird. Auf eine Landung zu verzichten, erhöhe sowohl Sicherheit als auch Geschwindigkeit der Anlieferung enorm, sagte Teller.

In einem Zeitraum von rund zwei Jahren solle das Drohnenliefersystem nun zur Marktreife gebracht werden, erklärte der Leiter des Google-Labors. Zunächst solle in einer kleinen Stadt gezeigt werden, dass das System funktioniere und sicher sei.

Auslieferung von Waren am Boden an ihre Grenzen gelangt 

eye home zur Startseite
Citadelle 31. Aug 2014

Nachdem nun scheinbar alle Gags verschossen sind und sich der Rauch langsam legt. Möchte...

haltoroman 30. Aug 2014

Recht viel lauter wie ein Postauto wird doch so eine Drohne mit Elektromotor auch nicht...

Butterkeks 30. Aug 2014

Sie meinten ja, dass das ein langfristiges Ziel wäre. Vllt. wollen sie die Drohnen ja...

Hutschnur 30. Aug 2014

Offtopic, aber wenn du die richtigen Organisationen unterstützt, z.B. SENS.org, dann...

Gamma Ray Burst 30. Aug 2014

Ja nun muss man nur noch fragen, wo steigt der Anteil der 20-30 jährigen in den nächsten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Beta-Mänchen haben bei der Paarung...

    igor37 | 01:29

  2. Re: Wenn ich mir überlege, dass USB mal...

    Eheran | 01:19

  3. Re: vorlesefunktion?

    regiedie1. | 01:18

  4. Re: Die Diskussion um E-Auto vs. Verbrenner...

    B.I.G | 01:09

  5. Andere Erfahrungen gemacht

    piratentölpel | 01:05


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel