Abo
  • Services:
Anzeige
Virtuelle Tour auf Views: Vielfalt eines bestimmten Ortes auf eine Weise zeigen, die Street View nicht bietet
Virtuelle Tour auf Views: Vielfalt eines bestimmten Ortes auf eine Weise zeigen, die Street View nicht bietet (Bild: Google)

Google Views Street View zum Selbermachen

Gibt es kein Street View vom bevorzugten Strand oder vom Lieblingsberg? Mit einer Erweiterung des Fotoportals Views können Nutzer virtuelle Touren nach dem Vorbild von Googles Straßenansichten selbst erstellen.

Anzeige

Google hat neue Software bereitgestellt, die ermöglicht, eigene virtuelle Touren zu erstellen. Durch diese können Nutzer wie durch Google Street View navigieren.

  • Die Erstellung einer virtuellen Tour sei einfach, sagt Google. (Bild: Google)
Die Erstellung einer virtuellen Tour sei einfach, sagt Google. (Bild: Google)

Der neue Dienst ist eine Erweiterung für das Fotoportal Views, das Google im vergangenen Sommer eingerichtet hatte. Dort können die Nutzer ihre 360-Grad-Panoramen, die sie mit dem Programm Photosphere erstellt haben, präsentieren.

Vom Panorama zur virtuellen Tour

Um eine virtuelle Tour zu erstellen, nimmt der Nutzer zuerst mehrere Panoramen an einem Ort auf und lädt diese auf Views hoch. Dort werden die Panoramen in die Google Maps eingebunden. Der Fotograf markiert in der Landkarte, an welcher Stelle die Aufnahmen entstanden sind, und die Google-Software erstellt aus den Panoramen eine virtuelle Tour. Durch diese können Nutzer navigieren, wie sie es von Street View gewohnt sind. Die Eigenbau-Street-Views lassen sich auch in eine Website integrieren.

Photosphere gibt es als App für Android-Geräte oder als Onlinedienst für Panoramen, die mit einer Digitalkamera aufgenommen und mit einer anderen Software montiert worden sind.

"Wir sind gespannt auf die verschiedenen Arten von Street-View-Erlebnissen, die die Nutzer beitragen", schreibt Evan Rapoport, Produktmanager für Google Maps und Photosphere, in Googles Latlong-Blog. "Umweltschützer können diese Funktion beispielsweise dazu nutzen, die schönen Orte, die sie schützen wollen, zu präsentieren. Es ist auch ein neues Werkzeug für Fotografen, um die Vielfalt eines bestimmten Ortes - zu unterschiedlichen Tageszeiten, bei verschiedenen Wetterverhältnissen oder bei kulturellen Ereignissen - auf eine Art und Weise darzustellen, die Street View zurzeit nicht bietet."


eye home zur Startseite
Dadie 10. Dez 2013

Ein falsches historisches Bild gehabt? Dank solcher Aufnahmen kann man sich ein viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wilhelmshaven
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Läpple Dienstleistungsgesellschaft mbH, Haßmersheim
  4. Geocom Informatik GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Whistleblowerin

    Obama begnadigt Chelsea Manning

  2. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  3. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  4. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  5. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  6. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  7. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  8. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  9. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  10. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Snowden-Begründung kompletter Mumpitz.

    Eik | 04:52

  2. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    deadeye | 04:42

  3. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 04:31

  4. Re: Ist dies die Situation in der gesamtem EX...

    Golressy | 04:26

  5. Re: Dann baut man halt Schalter in die Laternen ein

    Golressy | 04:21


  1. 22:50

  2. 19:05

  3. 17:57

  4. 17:33

  5. 17:00

  6. 16:57

  7. 16:49

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel