Nexus 7
Nexus 7 (Bild: Mathew Sumner/Getty Images)

Google und Asus Nexus 7 für 99 Dollar könnte bis März 2013 kommen

Die Touch-Displays für ein neues billigeres Nexus 7 sind ausgeliefert. Wann und auf welchen Märkten das neue Google-Tablet erscheint, steht noch nicht fest.

Anzeige

Eine billigere Version des Nexus soll frühestens im ersten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Das berichtet das Branchenblatt Digitimes unter Berufung auf Zuliefererkreise. Das Touch-Display mit Glass-Film-Film (GFF) soll der chinesische Hersteller O-Film Tech liefern.

Laut den Quellen der Digitimes hat O-Film Tech bereits im Dezember 2012 die Komponenten für das Nexus Tablet ausgeliefert. Glass-Film-Film (GFF) soll preiswertere und dünnere Tablets ermöglichen.

Damit wäre ein Nexus 7 zu einem Preis von 99 US-Dollar möglich, so die Digitimes. Möglich sei aber auch ein Preispunkt von 129 bis 149 US-Dollar. Google und Asus könnten das Nexus 7 aber nur in sogenannten Emerging Markets wie China und Osteuropa anbieten. Geplant seien zum Produktstart 500.000 bis 600.000 Geräte.

Bereits im Oktober 2012 wurde berichtet, dass das 99-US-Dollar-Tablet einen Single-Core-Prozessor mit einer Taktrate von voraussichtlich 800 MHz haben soll.

In Deutschland wird das Nexus 7 mit UMTS-Modem seit November für 300 Euro bei Media Markt und Saturn angeboten. Zum gleichen Preis gab es das Android-Tablet im Google Play Store.

Ende Oktober 2012 hatte der Asus-Finanzchef Verkaufszahlen des Nexus 7 genannt. Der taiwanische Hersteller hatte das Nexus 7 zusammen mit Google entwickelt. Im ersten Monat wurden 500.000 Geräte verkauft, erklärte David Chang. Ende August 2012 kam das Nexus 7 dann auch nach Deutschland und in der Folge stiegen die Verkaufszahlen auf 600.000 bis 700.000 Stück, sagte Chang. Im Oktober 2012 wurden dann knapp 1 Million Nexus 7 abgesetzt.

Ursprünglich kam das Nexus 7 als Nur-WLAN-Ausführung wahlweise mit 8 und 16 GByte Flash-Speicher auf den Markt. Danach kam das 7-Zoll-Tablet auch mit 32 GByte. Alle Nexus-7-Versionen haben keinen Speicherkartensteckplatz.


HaMa1 27. Dez 2012

Mein zwei Jahre altes HTC Legend läuft mit 800Mhz auf Android 2.1 flüssig. Allerdings mit...

top1 23. Dez 2012

Aus meiner frühen Kindheit weiß ich zwar das man mit ein paar mhz !! auch Spaß haben...

Tzven 23. Dez 2012

es ist schon recht seltsam Wiso man das am besten an ein Tablet angepasste linux gegen...

Gustaav 22. Dez 2012

Um zurück aufs Thema zu kommen. Wenn man von Display redet, sollte man auch dazu sagen...

TITO976 22. Dez 2012

Du glaubst wirklich, dass 1,6 Mio Menschen in Deutschland von diesem Gerät erfahren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Automotive (m/w)
    KSE GmbH, Ingolstadt
  2. Datenbank-Spezialist (m/w)
    Schafferer & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  4. Mitarbeiter Third-Level-Support & Software Development (m/w)
    epay, Martinsried bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nick Hayek

    Swatch-Chef hat keine Angst vor der Apple Watch

  2. Hdmyboy

    HDMI-Ausgang für den ersten grauen Gameboy

  3. Merkel-Handy

    NSA-Ausschuss kritisiert Stopp von Ermittlungen

  4. Unitymedia

    Liberty Global schafft Marke KabelBW ab

  5. NSA-Ausschuss

    BND trickst bei Auslandsüberwachung in Deutschland

  6. IT-Anwalt

    "Facebook geht bei neuen AGB illegal vor"

  7. Erbgut

    DNA überlebt Ausflug ins All

  8. Windows-Nachbau

    ReactOS bekommt neuen Explorer

  9. Bundesgerichtshof

    Kopierschutzmaßnamen für Konsolen sind zulässig

  10. Linshof i8

    Achteck-Smartphone mit Übertaktung und Turbo-Speicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel