Google und Apple: EU prüft illegale Deals von Telekom, Telefónica und Vodafone
(Bild: Georges Gobet/AFP/Getty Images)

Google und Apple EU prüft illegale Deals von Telekom, Telefónica und Vodafone

Die EU-Kommission untersucht Treffen der Vorstandschefs der Deutschen Telekom, France Télécom, Telecom Italia, Telefónica und Vodafone, bei denen über Bedrohungen durch Google und Apple gesprochen wurde.

Anzeige

Die europäische Wettbewerbsbehörde prüft illegale Absprachen zwischen den führenden Telekommunikationskonzernen Deutsche Telekom, France Télécom, Telecom Italia, Telefónica und Vodafone. Das berichtet die britische Financial Times aus informierten Kreisen. In der ersten Phase eines möglichen künftigen Wettbewerbsverfahrens hat die Behörde in Brüssel Unterlagen zu Treffen der fünf Unternehmen angefordert. Eine formelle Untersuchung sei jedoch bisher nicht beschlossen.

Die Treffen der sogenannten E5-Gruppe, von denen vier frühere Staatskonzerne sind, fanden seit 2010 statt. Dabei sei über mögliche Bedrohungen durch Google und Apple und die Harmonisierung von mobilen Bezahlplattformen gesprochen worden. Auch die GSM Association (GSMA), eine Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter, sei von der EU dazu befragt worden. Ein GSMA-Sprecher hat dies der Financial Times bestätigt. Der Vorgang sei jedoch vertraulich, so der Sprecher.

Die Konzerne hätten von Anfang an versucht, Irritationen der EU-Behörden durch ihre Treffen zu vermeiden und bei jedem Zusammenkommen einen Anwalt hinzugezogen und Notizen zu den Inhalten der Unterredungen an die EU gesandt. Debattiert worden seien Fragen der Regulierung des mobilen Internets und gemeinsamer Standards von technischen Plattformen.

Nach dem ersten Treffen in Paris im Oktober 2010 sei ein Brief an EU-Kommissarin Neelie Kroes gesandt worden, in dem Bedenken über die Forderungen der US-Konzerne nach hohen Datentransferraten für Videostreaming formuliert wurden.


Threat-Anzeiger 14. Mär 2012

hat einer deiner sätze irgendwas mit dem topic zu tun? oder vielleicht mit einem anderen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel