Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat einige Suchergebnisse zu Bettina Wulff gelöscht.
Google hat einige Suchergebnisse zu Bettina Wulff gelöscht. (Bild: Screenshot Golem.de)

Google-Suche: Bettina Wulff erzielt Teilerfolg

Google hat einige Suchergebnisse zu Bettina Wulff gelöscht.
Google hat einige Suchergebnisse zu Bettina Wulff gelöscht. (Bild: Screenshot Golem.de)

Google hat acht Suchergebnisse zu Bettina Wulff gelöscht. Ihre Anwälte haben rund 3.000 Einträge beanstandet. Bei den gelöschten Einträgen handelte es sich laut Google um rechtswidrige Inhalte. Die Autovervollständigung wurde bislang nicht geändert.

Bettina Wulff hat in ihrem Streit mit Google einen Teilerfolg erzielt. Der Suchmaschinenanbieter hat acht Suchergebnisse aus seinem Index entfernt, die auf rechtswidrige Tatsachenbehauptungen zu der Vergangenheit der Gattin von Exbundespräsident Christian Wulff verweisen. Das bestätigte Google-Sprecher Kai Overbeck im Gespräch mit Spiegel Online.

Anzeige

Das sei schon vor Wochen passiert, sagte Overbeck. Google lösche solche Einträge immer, wenn es um rechtswidrige Inhalte gehe. Bettina Wulffs Anwälte hätten die Löschung von mehr als 3.000 Inhalten aus dem Google-Index gefordert, darunter auch zu ihrem Wikipedia-Artikel. Das habe Google aber bislang abgelehnt.

Außerdem fordern die Anwälte Bettina Wulffs, Suchbegriffe aus der Autovervollständigung der Suchmaschine zu löschen. Es soll sich dabei um mindestens 80 Einträge handeln. Sie sind noch nicht gelöscht. Laut Overbeck ist noch keine entsprechende Klage bei Google eingegangen.


eye home zur Startseite
George99 05. Nov 2012

Hmm, wer interessiert sich JETZT denn ernsthaft für diese Person? Also mir geht sie...

lisgoem8 05. Nov 2012

Einzigster Erfolg ist noch mehr "Ruhm" der Peinlichkeit. Bild und Co. haben wieder was zu...

Surtalnar 05. Nov 2012

Die kanadische Version von Google ist so gut wie unzensiert, man wird mehr finden als in...

nmSteven 04. Nov 2012

Das ist auch der Entschiedene Link. Dort wird für jedes mögliche Szenario ein...

Mopsmelder500 04. Nov 2012

Da kann er seine Büro, die Dienstwagen und die Mitarbeiter mal einsetzen - als "Zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Teradata GmbH, München, Düsseldorf oder Frankfurt
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avatar, Whiplash, Fast & Furious 6, Braveheart, Forrest Gump, Das fünfte Element, Pain...
  2. 55,00€ (Vergleichspreis ab ca. 75€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. SanDisk Ultra 32-GB-microSDHC für 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: ist ja fast wie in der Bibel ...

    Fuchs | 17:35

  2. Re: O2 läuft prima

    grünebanane | 17:33

  3. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    grünebanane | 17:29

  4. Re: Tischtennisbälle...

    nixidee | 17:13

  5. Re: Kommt drauf an

    RipClaw | 17:11


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel