Street-View Fahrzeug (auf der Cebit 2010): Ausmaß der Datensammlung nicht angemessen geklärt
Street-View Fahrzeug (auf der Cebit 2010): Ausmaß der Datensammlung nicht angemessen geklärt (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Google Street View Bürgerrechtler und Politiker fordern Untersuchung

Nach dem Freispruch durch die Regulierungsbehörde FCC sollen sich der US-Kongress oder das US-Justizministerium mit Googles Datensammlung im Zuge des Street-View-Projekts befassen. Das fordern ein US-Abgeordneter und die Bürgerrechtsorganisation Epic.

Anzeige

Nachdem die Regulierungsbehörde Federal Communication Commission (FCC) keine Sanktionen gegen Google verhängt hat, verlangen nun ein US-Politiker und eine Bürgerrechtsgruppe eine nochmalige Überprüfung der WLAN-Datensammlung im Zuge der Fotofahrten für das Angebot Street View.

Untersuchung durch Kongress...

"Die Umstände von Googles heimlichem Abschöpfen persönlicher Daten lassen viele Fragen offen", erklärte Edward Markey, demokratischer Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus aus Massachusetts. "Ich glaube, der Kongress sollte unverzüglich eine Anhörung einberufen, um dieser ernsten Situation auf den Grund zu gehen", forderte Markey.

  • Was steckt drin? Googles Fotofahrzeuge werden auf der Cebit 2010 von Künstlern verziert. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Nicht nur Fotos gemacht: Datenerfassungseinrichtung auf dem Dach.  (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Google-Street-View-Logo auf einem der Autos (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Google-Street-View-Logo auf einem der Autos (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

Auch die Bürgerrechtsorganisation Electronic Privacy Information Center (Epic) kritisiert die Entscheidung der FCC. Diese habe die Datensammlung nur unzulänglich untersucht, heißt es in einem offenen Brief an US-Justizminister Eric Holder, der in Kopie an mehrere Abgeordnete aus beiden Parlamentskammern ging.

... und durch das US-Justizministerium

"Googles Street-View-Programm hat eine Reihe von Untersuchungen und Gerichtsverfahren nach sich gezogen, aber keine hat angemessen geklärt, ob Googles Vorgehen gegen den Federal Wiretap Act verstoßen hat", schreiben Epic-Chef Marc Rotenberg und seine Mitstreiter Justiziar Alan Butler und David Jacobs, Verbraucherschutzbeauftragter von Epic. Sie fordern Holder auf, eine Untersuchung einzuleiten, die klären soll, in welchem Ausmaß Google zwischen 2007 und 2010 Daten aus offenen WLANs in den USA aufgezeichnet hat.

Die FCC hatte keine Beweise für einen Verstoß gegen US-Recht gefunden. Die Behörde hatte lediglich eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 US-Dollar verhängt, weil Google ihrer Auffassung nach die Ermittlungen behindert habe.

Akten aus Frankreich

Die FCC hatte bei ihrer Ende 2011 eingeleiteten Untersuchung jedoch die von Google gesammelten Daten nicht selbst überprüft. Sie stützte sich auf die Akten der Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés (CNIL). Die französische Datenschutzbehörde hatte festgestellt, dass Google E-Mails und Passwörter gespeichert hatte. Google hatte der CNIL Festplatten mit Daten aus den Street-View-Fahrten zur Verfügung gestellt.

In den USA ist Google weitgehend unbehelligt davongekommen: Vor der FCC hatte auch die für Wettbewerbs- und Verbraucherschutz zuständige US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) Google entlastet. Die FTC stellte ihre Untersuchung ein, nachdem Google versichert hatte, die Daten zu löschen und sich mehr um Datenschutz zu kümmern. Mit 40 US-Bundesstaaten, die gegen Google klagen wollten, einigte sich das Unternehmen außergerichtlich.


DY 19. Apr 2012

Datenschutz ist im Gesetzbuch immer noch zu wenig definiert. Und dass Apple, Facebook...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  2. Web-Entwickler (m/w)
    AL-KO KOBER SE, Kötz
  3. Senior Softwaredeveloper Java (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELL-BESTSELLER: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. WELTNEUHEIT: King Mod Wireless Kit - PC komplett kabellos betreiben
  3. NUR HEUTE: NZXT KHAOS Tower Classic Series - schwarz
    mit Gutscheincode pcghmittwoch nur 44,90€ statt 99,90€ (Preis wird erst im letzten...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  2. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  3. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  4. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  5. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  6. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  7. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  8. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  9. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand

  10. League of Legends & Co

    Moba-Spieler investieren 24,92 US-Dollar in ihr Aussehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  3. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    Teeklee | 16:26

  2. Re: Zylindertausch

    plutoniumsulfat | 16:25

  3. Re: Super Hinweis - versuche sofort freies Modem

    JensM | 16:25

  4. April, April,....

    plutoniumsulfat | 16:24

  5. Re: Wie wärs mit nem Modem?

    JensM | 16:22


  1. 16:09

  2. 15:47

  3. 15:02

  4. 13:23

  5. 13:13

  6. 12:00

  7. 11:53

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel