Google: Spezifikationen und Benchmarks zum neuen Nexus 7 geleakt
Das neue Nexus 7 (Bild: Best Buy)

Google Spezifikationen und Benchmarks zum neuen Nexus 7 geleakt

Kurz vor der mutmaßlichen Vorstellung sind fast alle technischen Daten, Benchmarks und Bilder des neuen 7-Zoll-Tablets von Google veröffentlicht worden. Vermutungen zum Prozessor und der Kamera des neuen Nexus 7 scheinen sich damit zu bestätigen.

Anzeige

Vor der erwarteten Präsentation des neuen Nexus 7 heute Abend sind zahlreiche Hardwaredetails des zweiten Google-Tablets geleakt worden. Die Internetseite Androidpolice.com zeigt zahlreiche Screenshots, welche die technischen Daten des Tablets preisgeben. Beim US-Händler Best Buy kann das Gerät bereits vorbestellt werden, der Anbieter hat eine Produktseite mit Bildergalerie und einem technischen Datenblatt auf seiner Internetseite.

Das 7 Zoll große IPS-Display soll beim neuen Nexus 7 mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflösen, der Vorgänger hatte noch eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Damit hat die neue Version eine Pixeldichte von 323 ppi, das alte Modell hatte knapp 216 ppi. Laut Best Buy ist der Bildschirm kratzresistent und hat eine fingerabdruckabweisende Schutzschicht.

  • Das neue Nexus 7 von Google (Bild: Best Buy)
  • Das 7-Zoll-Tablet hat jetzt eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. (Bild: Best Buy)
  • Das Gerät ist 200,7 x 114,3 mm groß und...
  • ... 7,62 mm dünn. (Bilder: Best Buy)
  • Das Gewicht beträgt 317 Gramm. (Bild: Best Buy)
  • Der Bildschirm hat jetzt eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. (Bild: Best Buy)
  • Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. (Bild: Best Buy)
  • Das Gerät wird bei Best Buy je nach Speicherausstattung für 230 oder 270 US-Dollar angeboten. (Bild: Best Buy)
  • Auf der Google-Entwicklerkonferenz am 24. Juli 2013 könnte das Tablet vorgestellt werden. (Bild: Best Buy)
Das neue Nexus 7 von Google (Bild: Best Buy)

Quad-Core-Prozessor und 2 GByte RAM

Wie bereits Anfang Mai 2013 vom Analysten Ming-Chi Kuo vermutet, soll das neue Nexus 7 auch den neuen Informationen zufolge einen Snapdragon-APQ-8064-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit Krait-Kernen und einer Taktrate von 1,5 GHz haben, der auch im Smartphone Nexus 4 verbaut ist. Der Netzwerkchip verbindet ins WLAN nach 802.11 a/b/g/n. Die integrierte GPU ist eine Adreno 320. Die Größe des eingebauten Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, bei Best Buy sind zwei Modelle mit 16 GByte und 32 GByte Flash-Speicher aufgelistet.

Die Angaben Kuos bezüglich einer rückseitigen Kamera scheinen sich ebenfalls zu bestätigen. Laut Androidpolice und Best Buy ist auf der Rückseite des neuen Nexus 7 eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Die Kamera auf der Vorderseite hat 1,2 Megapixel. Das erste Nexus-7-Modell hatte nur eine Frontkamera für Videotelefonie.

Release mit Android 4.3 

Pwnie2012 26. Jul 2013

Also beim Acer Iconia A510 zeiugen die Screenshots Icons wie beim Tablet Mode, die Knöpfe...

Steamgamer6499 26. Jul 2013

Ja sehe ich genauso

chithanh 26. Jul 2013

Es gibt eins von Panasonic mit wechselbarem Akku, aber das ist eher groß, unhandlich und...

JensM 25. Jul 2013

Schauen wir mal meine persönliche Android-Experience: Das iPad bekam 22 Monate nach...

Carrick 25. Jul 2013

Könnte denn das ein Fake sein !?

Kommentieren


Antary / 24. Jul 2013

Google präsentiert neues Nexus 7



Anzeige

  1. IT-Support-Mitarbeiter (m/w) Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg, Leipzig
  2. Informatiker/-in im IT-Helpdesk (Incidentmanagement)
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  3. Kundenberater / Projektmanager (m/w) Vertriebssteuerung
    Magmapool AG, Montabaur (Raum Koblenz)
  4. Junior Java Web Consultants (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Golden Master von OS X 10.10 Yosemite ist da

  2. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  3. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  4. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  5. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  6. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  7. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  8. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  9. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  10. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

    •  / 
    Zum Artikel