Abo
  • Services:
Anzeige
Das Skrillex Live Case
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Google Skrillex Live Case: Bilder vom Ballon-Satelliten auf den Startbildschirm

Das Skrillex Live Case
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Googles Schutzhülle Skrillex Live Case verbindet sich mit dem Smartphone des Nutzers und bietet neben einer frei programmierbaren Zusatztaste Zugang zu exklusiven Inhalten des Musikers. Für die Gestaltung des Wallpapers wurde extra ein kleiner Ballon-Satellit in die Stratosphäre gebracht.

Anzeige

Google hat die erste Ausgabe seiner neuen Editions-Reihe intelligenter Smartphone-Cover vorgestellt. Die in Zusammenarbeit mit dem DJ und Musikproduzenten Skrillex entworfene Hülle Skrillex Live Case bietet Besitzern eines Nexus 5, Nexus 6, Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy Note 4 neue Inhalte und eine programmierbare Zusatztaste.

Das Skrillex Live Case koppelt sich mit dem Smartphone und ermöglicht dem Nutzer etwa frühzeitigen kostenlosen Zugriff auf neue Musik des Künstlers. Zudem werden Updates zu Skrillex direkt an das Smartphone gesendet. Die Zusatztaste auf der Rückseite ist bei der Auslieferung der Schutzhülle so konfiguriert, dass sich auf Knopfdruck der Youtube-Kanal von Skrillex öffnet. Die Funktion kann aber nach Belieben verändert werden: Beispielsweise kann die Taste so belegt werden, dass sich auf Knopfdruck die Kamera öffnet.

  • Das Skrillex Live Case (Bild: Google)
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Auch wer nicht Fan des Musikers ist, kann mit dem Skrillex Live Case durchaus etwas anfangen. Über eine Wallpaper-App erhält der Nutzer jeden Tag ein neues Bild der Erde, das von einem kleinen Satelliten extra für das Live Case aufgenommen wird.

Den von Skrillex "Nanou" benannten Satelliten hat Google extra für das Projekt aufsteigen lassen. Der kleine Würfel wurde allerdings nicht in einen geostationären Orbit gebracht; stattdessen wurde ein Wetterballon verwendet, an den Nanou angebracht wurde.

Bilder aus der Stratosphäre

Der Ballon ist bis in die Stratosphäre aufgestiegen und übermittelt seitdem Fotos, die auf den Startbildschirm der Besitzer des Skrillex Live Cases überspielt werden. Nachts erscheint auf dem Homescreen ein Bild des Sternhimmels über dem Ort, an dem sich der Nutzer aktuell befindet.

Das Skrillex Live Case gibt es in drei Design-Varianten, die Hülle ist limitiert und laut Cnet bis Ende Juni 2015 erhältlich. Der Preis liegt in den USA bei 40 US-Dollar pro Stück. Laut Google sollen künftig weitere Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern folgen. Eine deutsche Produktseite zum Skrillex Live Case gibt es bereits, allerdings keine Möglichkeit, die Schutzhülle in den Warenkorb zu legen und zu kaufen.


eye home zur Startseite
limo_ 21. Mai 2015

Ja

eleitl 21. Mai 2015

Gott, wirf Hirn vom Himmel.

Dwalinn 21. Mai 2015

Es sollte doch sicherlich genug Apps geben die sowas liefern können, auf meinen Lumia 920...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. 17,97€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  2. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  3. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  4. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  5. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  6. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  7. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  8. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  9. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  10. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Offtopic: Wo ist das ?

    letz | 11:03

  2. Re: 4000¤ - WTF?

    unbuntu | 10:56

  3. Re: tatsächlich eigentlich eine gute Entwicklung.

    throgh | 10:51

  4. Re: Einmal PowerDVD, nie wieder

    unbuntu | 10:48

  5. Re: Port umlenken

    EWCH | 10:38


  1. 10:54

  2. 10:07

  3. 08:59

  4. 08:00

  5. 00:03

  6. 15:33

  7. 14:43

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel