Anzeige
Fido U2F-kompatibler USB-Stick
Fido U2F-kompatibler USB-Stick (Bild: Yubico)

Google Security Key: Einfache Zwei-Faktor-Authentifizierung für Google-Dienste

Fido U2F-kompatibler USB-Stick
Fido U2F-kompatibler USB-Stick (Bild: Yubico)

Google hat mit dem Google Security Key eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für seine Onlinedienste vorgestellt. Dazu ist allerdings Hardware erforderlich, die der Anwender selbst kaufen muss. Dafür spart er sich die lästige Zweit-Authentifizierung per Handy.

Anzeige

Um seine Onlinedienste sicherer und den Zugang nicht von einem einzelnen Passwort abhängig zu machen, hat Google schon lange eine optionale Zwei-Faktor-Authentifizierung im Angebot. Diese generiert per SMS einen Code, den der Anwender zusätzlich zu seinem Kennwort eintippen muss, um sich anzumelden. Das ist vielen zu lästig.

Mit der Unterstützung für Fido U2F-Sicherheitstoken, die wie ein USB-Stick aussehen, soll Google Chrome nun sicherer werden, ohne dass der Anwender Komfort einbüßen muss.

Künftig können zum Login neben dem Passwort Sicherheitsschlüssel benutzt werden, die Fido U2F kompatibel sind. Das klappt aber nur mit Google Chrome auf dem Desktop (Chrome OS, Windows, Mac oder Linux). Nur wenn der Stick eingesteckt und das Kennwort korrekt ist, wird der Anwender eingeloggt. Die Neuerung wird ab Google Chrome 38 unterstützt.

Mobile Nutzer, die mit Smartphones und Tablets unterwegs sind, profitieren davon nicht. Sie müssen weiterhin einen Code eingeben, den ihnen Google per SMS zuschickt. Einige wenige kompatible USB-Sticks nach Fido U2F sind beispielsweise bei Amazon gelistet. Es empfiehlt sich ein Stick, der auch leicht wieder abgezogen werden kann, damit man ihn nicht aus Bequemlichkeit stecken lässt.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Okt 2014

Nicht die versoffene. ^^

Moe479 22. Okt 2014

was ist wenn der frermde rechner den hw-token ausliest und emuliert und ein keyloger...

katzenpisse 22. Okt 2014

Aber nicht ohne Netz :-P

Thaodan 22. Okt 2014

Chrome ist ja bald schlimmer als Emacs.

Cyberlink 22. Okt 2014

Doch tut es, die aktuellen Yubikey Neo Varianten kann man im U2F Modus per USB aber auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Tester (m/w)
    VSA GmbH, München
  2. SAP Modulbetreuer / Anwendungsentwickler HCM (m/w)
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  3. Senior Software-Entwickler Highly Automated Driving (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Software Engineer Adobe AEM im Team Marketing Platform (m/w)
    Daimler AG, Ulm

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  2. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  3. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  4. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  5. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  6. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  7. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  8. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde

  9. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  10. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    The_Soap92 | 16:49

  2. Re: Demnächst Stickstoffgekühlt

    pythoneer | 16:48

  3. Re: es gibt KEINE Entgeldlücke in Deutschland

    Eisboer | 16:46

  4. Re: Die Content-Industrie sollte aufhorchen!

    TheUnichi | 16:43

  5. Re: Britische Regierung hat versagt

    Brainfreeze | 16:42


  1. 17:03

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 15:33

  5. 14:47

  6. 14:00

  7. 13:42

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel