Abo
  • Services:
Anzeige
Feedly-Cloud-API für alle offen
Feedly-Cloud-API für alle offen (Bild: Feedly)

Google-Reader-Ersatz Feedly mit offenem API für alle Entwickler

Feedly bietet nun ein API für die Feedly-Cloud für alle interessierten Entwickler an. Damit wird Feedly zum ersten echten Ersatz für den eingestellten Google Reader. Denn nun können Entwickler ohne Einschränkungen Clients für Feedly entwickeln.

Anzeige

Ein Vorzug des Google Readers war, dass es unzählige Clients dafür gab und Nutzer sich die beste App für das Lesen und Verwalten der Feeds aussuchen konnten. Nun bietet Feedly eine ähnliche Möglichkeit an, denn künftig steht das Feedly-Cloud-API allen interessierten Entwicklern zur Verfügung. Feedly verspricht, dass ein einzelner Entwickler innerhalb von weniger als einer Woche einen Client für Feedly entwickeln kann.

Feedly hat nach eigenen Angaben in den vergangenen sechs Monaten mit 50 Entwicklern zusammengearbeitet, um die Arbeit an dem offenen API zu beenden. Dabei ging es vor allem darum, anderen Entwicklern den Zugriff auf die Feedly Cloud zu vereinfachen. Die Feedly-Macher erhoffen sich mit dem Schritt, dass Anwendungen und Dienste rund um Feedly entstehen, an die die Macher bisher überhaupt nicht gedacht haben.

Feedly ist nach der Einstellung des Google Readers einer der populärsten Feed-Reader mit Synchronisationsfunktion zwischen unterschiedlichen Programmen und Diensten. Eine Übersicht zeigt alle mit Feedly kompatiblen Apps und Anwendungen.

Mehr Funktionen für Pro-Nutzer

Ende August 2013 hatte Feedly Pro-Zugänge für den Dienst gestartet. Ein Zugang kostet monatlich 5 US-Dollar. Wer sich für ein Jahresabo entscheidet, erhält dieses zum Vorzugspreis von 45 US-Dollar.

Nutzer von Feedly Pro erhalten derzeit drei Spezialfunktionen und generell einen Premium-Support. Pro-Nutzern steht ansonsten eine Artikelsuche, eine Evernote- und verbesserte Pocket-Integration zur Verfügung. Der Anbieter verspricht, den Pro-Nutzern immer wieder neue Sonderfunktionen zur Verfügung zu stellen.

Bislang beziehen sich die Feedly-Pro-Funktionen auf die Nutzung von Feedly im Webbrowser. Wer Feedly über einen Client nutzt, hat derzeit nur geringe Vorteile von der Pro-Lizenz.


eye home zur Startseite
jejo 19. Sep 2013

Vielleicht kann man da was mit IFTTT bauen; feedly-saved-for-later als Quelle kennt er...

Neuro-Chef 19. Sep 2013

Sehe ich auch so. Wenn der Pin verbogen ist, hast du manchmal ein Problem :p

YoungManKlaus 19. Sep 2013

TheOldReader setzt sogar seit jeher explizit auf API-Kompatibilität mit Google Reader...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. admeritia GmbH, Langenfeld
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       


  1. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören

  2. Online- oder Handyfahrschein

    Ausweiszwang bei der Bahn

  3. Elektroauto

    Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

  4. Sicherheitsrisiko Baustellenampeln

    Grüne Welle auf Knopfdruck

  5. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  6. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  7. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  8. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  9. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  10. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Irreführende Sschlagzeile

    Erich12 | 08:45

  2. Re: 600km

    PiranhA | 08:45

  3. Re: warum?

    gaelic | 08:45

  4. Re: Paranoid...

    Erich12 | 08:43

  5. Re: "und Latenzzeiten unter einer Millisekunde...

    Kleba | 08:41


  1. 07:45

  2. 07:26

  3. 07:12

  4. 07:00

  5. 19:10

  6. 18:10

  7. 16:36

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel