Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Play Store im Material Design
Neuer Play Store im Material Design (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google: Play Store erhält Oberfläche im Material Design

Google verteilt eine neue Play-Store-Version. Die neue Version bekommt das Material Design von Android L und bringt sinnvolle Verbesserungen bei der Bedienung.

Anzeige

Google hat damit begonnen, die Version 5.0.31 der Play-Store-App zu verteilen. Mit dem Update bekommt Googles App-Store das mit Android L eingeführte Material Design. Google hat in der Vergangenheit schon einige Apps aktualisiert und mit der neuen Oberfläche versehen.

  • Startseite des neuen Play Stores(Screenshot: Golem.de)
  • Play Store mit geöffneter App-Rubrik(Screenshot: Golem.de)
  • Play Store mit geöffneter Spiele-Rubrik(Screenshot: Golem.de)
  • Musik-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Bücher-Rubrik im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Kiosk-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Film-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Play Store im Material Design (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Übersicht der installierten Apps im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Funktionen erscheinen gleich oben in der App-Beschreibung (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Funktionen erscheinen gleich oben in der App-Beschreibung (Screenshot: Golem.de)
  • Bei noch nicht installierten Apps erscheinen die Neuerungen nicht auf der App-Hauptseite. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Neuerungen sind bei nicht installierten Apps am Ende der Detailseite (Screenshot: Golem.de)
Startseite des neuen Play Stores(Screenshot: Golem.de)

Damit kann Google die Nutzer schrittweise an das neue Design heranführen und die Akzeptanz dafür erhöhen, ohne dass die Anwender von der neuen Oberfläche allzu sehr überrascht werden. Die neue Oberfläche zeichnet sich durch flache Icons und Bedienelemente aus. Google verspricht sich davon ein modernes Erscheinungsbild.

Verbesserungen im neuen Play Store

Neben den optischen Veränderungen bringt das Update auf die neue Play-Store-Version auch kleine Verbesserungen. Diese betreffen die Informationen der Neuerungen einer App im Play Store. Ist eine App bereits installiert, zeigt der Play Store schon lange die Neuerungen, die mit dem Update vorgenommen werden.

  • Startseite des neuen Play Stores(Screenshot: Golem.de)
  • Play Store mit geöffneter App-Rubrik(Screenshot: Golem.de)
  • Play Store mit geöffneter Spiele-Rubrik(Screenshot: Golem.de)
  • Musik-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Bücher-Rubrik im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Kiosk-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Film-Bereich im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Play Store im Material Design (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Übersicht der installierten Apps im Play Store (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Funktionen erscheinen gleich oben in der App-Beschreibung (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Beschreibung der Neuerungen einer App wird farblich hinterlegt (Screenshot: Golem.de)
  • Neue Funktionen erscheinen gleich oben in der App-Beschreibung (Screenshot: Golem.de)
  • Bei noch nicht installierten Apps erscheinen die Neuerungen nicht auf der App-Hauptseite. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Neuerungen sind bei nicht installierten Apps am Ende der Detailseite (Screenshot: Golem.de)
Neue Funktionen erscheinen gleich oben in der App-Beschreibung (Screenshot: Golem.de)

Neuerdings ist der Textbereich mit den Update-Informationen mit einem hellgrünen Hintergrund hinterlegt. Damit hebt sich der Textbereich deutlicher als bisher von der übrigen App-Beschreibung ab. Klickt der Nutzer auf die Details einer installierten App, stehen jetzt die Informationen zu den Neuerungen ganz oben. Bisher musste der Nutzer erst bis zum Ende der Seite scrollen, um an die Informationen zu gelangen.

Installieren einer alten Version weiterhin nicht möglich

Mit der Neuerung können sich Nutzer besser informieren, wenn sie selbst entscheiden wollen, wann sie welche App aus welchen Gründen aktualisieren. Weiterhin gibt es im Play Store keine Möglichkeit, eine frühere Version einer App zu installieren, falls ein Update Probleme macht.

Installiert der Nutzer hingegen eine App neu, werden die Neuerungen der aktuellen Version nicht ganz oben, sondern am Ende der App-Beschreibung angezeigt. Der Anwender kann sich also erst die App-Beschreibung durchlesen, bevor er mit den App-Neuerungen konfrontiert wird.

Neuer Play Store wird schubweise verteilt

Im Fall der Play-Store-App wird diese automatisch im Hintergrund aktualisiert. Der Anwender hat nicht ohne weiteres Einfluss auf die Update-Verteilung. Es kann noch einige Zeit dauern, bis die neue Version alle Android-Nutzer erreicht. Wer gleich auf die neue Version wechseln möchte, findet auf APK-Mirror.com eine herunterladbare APK-Datei der aktuellen Play-Store-Version. Damit sich das Update auf diesem Wege installieren lässt, muss in den Android-Einstellungen die Installation von Apps aus anderen Quellen zugelassen werden.


eye home zur Startseite
Bente 24 27. Feb 2015

Leider wurde Google play store beendet. Diese Meldung erscheint jetzt immer, wenn ich...

__destruct() 11. Okt 2014

Was ist dann wohl erst "Abstract Design"?

Anonymer Nutzer 11. Okt 2014

Ich dachte mittlerweile auch schon ich bin da der einzige. Office 2013 ist für mich rein...

Anonymer Nutzer 11. Okt 2014

Stock Android hat Material Design bisher garnicht in der Notification&Navigationbar. Das...

Balion 10. Okt 2014

Auf der Startsteite sind auch die Buttons Apps nun komplett Flach ohne die angedeutete...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Neoperl GmbH, Müllheim
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  4. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. 1.299,00€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  2. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  3. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  5. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel