Google: Pagespeed für Nginx
Googles Pagespeed-Modul nun auch für Nginx (Bild: Google)

Google Pagespeed für Nginx

Google bietet sein Webservermodul Pagespeed ab sofort auch für Nginx an. Pagespeed nimmt diverse Optimierungen an Webinhalten vor, um ihre Auslieferung zu beschleunigen und sie schneller beim Nutzer zu laden.

Anzeige

Seit 2010 bietet Google Pagespeed als Modul für den Webserver Apache an, nun steht es unter dem Namen "ngx_pagespeed" auch für den freien Webserver und -proxy Nginx bereit, der in dieser Woche in der Version 1.4.0 erschienen ist.

Pagespeed schreibt die von Nginx ausgelieferten Webinhalte um. Beispielsweise werden Bilder komprimiert, CSS- und Javascript-Code minimiert und die Cache-Lifetime heraufgesetzt. Alle Optimierungen lassen sich auch ohne das Pagespeed-Modul umsetzen, dieses macht es Websitebetreibern aber sehr leicht, diese Methoden umzusetzen.

Google hat sein Nginx-Modul bereits in den vergangenen drei Monaten auf diversen Websites getestet und veröffentlicht nun eine Betaversion, die aber schon geeignet sein soll, auch im produktiven Betrieb eingesetzt zu werden. Der CDN-Anbieter MaxCDN hat bereits gute Erfahrungen mit dem Modul gemacht und will es künftig all seinen Kunden zur Verfügung stellen.

Das Modul ngx_pagespeed ist Open Source, der Code steht auf Github bereit. An der Entwicklung haben sich neben Google auch andere Unternehmen und Einzelpersonen beteiligt.

Wer das Modul nicht auf seinem eigenen Webserver betreiben will, kann alternativ auch Googles Pagespeed-Dienst nutzen, der derzeit noch kostenlos angeboten wird.


Th3Dan 27. Apr 2013

ngx_pagespeed gibt es schon länger für nginx. Das einzig neue ist, dass aus der...

Schattenwerk 26. Apr 2013

Ich erinnere mich noch zu Anfang an das Browser-Plugin Pagespeed, wo man sich eine...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Supporter (m/w)
    Thermo Fisher Scientific - Fisher Clinical Services GmbH, Weil am Rhein
  2. Trainee zum IT-Experten (m/w)
    FirstAttribute AG, Frankfurt, München und Ulm
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen
  4. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  2. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  3. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

  4. Landgericht Berlin

    Buchhändler blockieren Amazon-Rabatte für Schulbücher

  5. Apple Macbook Pro

    Neue Modelle mit mehr Leistung

  6. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  7. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  8. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  9. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich

  10. Deltadrucker Magna

    Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel