Google: Nik-Software-Plugins um 70 Prozent günstiger
Nik Collection von Google (Bild: Google)

Google Nik-Software-Plugins um 70 Prozent günstiger

Googles Übernahme von Nik Software beschert Käufern der Profi-Bildbearbeitungsplugins einen hohen Rabatt. Bislang kostete die Sammlung aus sechs Programmen über 500 US-Dollar. Wer ein einzelnes Plugin schon vorher lizenziert hat, bekommt das gesamte Paket gar geschenkt.

Anzeige

Alle Nik-Plugins zur Bildbearbeitung sind nun als Gesamtpaket von Google für rund 150 US-Dollar erhältlich. Die Softwaresammlung kostete bislang rund 500 US-Dollar und besteht aus Dfine 2.0, Viveza 2, HDR Efex Pro 2, Color Efex Pro 4, Silver Efex Pro 2 und Sharpener Pro 3.0. Die Plugins laufen unter Windows und Mac OS X in den Programmen Adobe Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom und Apple Aperture.

Google hatte Nik Software im September 2012 übernommen. Damals fragten sich viele Anwender, was mit den Profiprogrammen passiert, da spekuliert wurde, dass es Google nur um die mobile App Snapseed ging, die auf iOS und Android läuft. Den Verkauf der Desktopversion von Snapseed hingegen hat Google eingestellt.

Die Plugins waren vor der Übernahme auch einzeln erhältlich. Wer auch nur ein einzelnes davon lizenziert und bei Nik Software registriert hatte, erhält nun das gesamte Paket kostenlos. Google verschickt an die Lizenznehmer E-Mails mit Downloadlinks für die Mac- und Windows-Version der "Nik Collection by Google".

Google will die Plugins auch künftig weiterentwickeln, sagte Googles Produktmanager Josh Haftel gegenüber der Website Dpreview.

Eine kostenlose Demoversion des Pakets mit 15-tägiger Laufzeit steht zum Download bereit.


Anonymer Nutzer 26. Mär 2013

Das war einer von vielen. Besonders die bekannten haben dort Dinge gezeigt, die im...

theFiend 26. Mär 2013

Ebenfalls danke!

Der Spatz 26. Mär 2013

ob sie ihre Kopie nicht legalisieren wollen. Ich denke es dürfte einige geben, die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter CRM Online Kundenportal (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Raum Stuttgart
  2. Mitarbeiter/in für den Bereich Applikationen mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Datenauswertung
    Bezirk Oberbayern, München
  3. DV-Systembetreuer/in für HRM / MEG im Team Belegschaftsmanagement
    Daimler AG, Germersheim
  4. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  2. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  3. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  4. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  5. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  6. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  7. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  8. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  9. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  10. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  2. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  3. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel