Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 10 mit höherer Auflösung als iPad 4
Nexus 10 mit höherer Auflösung als iPad 4 (Bild: Google)

Google Nexus: Neue Modelle jenseits des Play Store teurer und später

Nexus 10 mit höherer Auflösung als iPad 4
Nexus 10 mit höherer Auflösung als iPad 4 (Bild: Google)

Ab Dienstag gibt es das Nexus 4, das Nexus 10 und das Nexus 7 mit UMTS-Modem im Play Store. Alle drei Nexus-Geräte werden dann wohl nicht im regulären deutschen Handel verfügbar sein. Außerdem sind die Geräte jenseits des Play Store teurer.

Die drei Android-Geräte Nexus 4, Nexus 10 und Nexus 7 mit UMTS-Modem wird es ab dem 13. November 2012 in Googles Play Store geben. Im regulären deutschen Handel werden die drei Geräte aber wohl erst deutlich später erscheinen und auch zu einem höheren Preis als bei Google. Bereits vor einer Woche wurde bekannt, dass Media Markt das Nexus 4 erst Mitte Dezember 2012 anbieten wird und es für etwa 45 Euro mehr als Google verkauft.

Anzeige

Nexus 4 im regulären Handel erst in zwei Wochen?

Eine Recherche bei deutschen Onlinehändlern hat ergeben, dass die drei neuen Nexus-Modelle voraussichtlich nicht morgen im regulären Handel verfügbar sein werden. Keiner der großen deutschen Onlinehändler listet sie. Bisher kennen nur wenige Händler das Android-Smartphone Nexus 4 und diese nennen als Liefertermin frühestens die kommende Woche. Möglicherweise können sie aber auch erst Ende November 2012 liefern.

Auch das Android-Tablet Nexus 7 mit UMTS-Modem wird es frühestens kommende Woche geben, vielleicht auch erst in zwei Wochen. Bezüglich des Nexus 10 haben Händler angegeben, das Android-Tablet diese oder nächste Woche anbieten zu können. Das Nexus 10 und das Nexus 7 mit UMTS-Modem listen derzeit nur wenige Händler.

Nexus 4 mit 16 GByte bis zu 70 Euro teurer als im Play Store

Alle bisherigen Preisangaben für die drei Nexus-Neuheiten liegen im deutschen Onlinehandel über denen im Play Store. Das Nexus 4 kostet im Play Store mit 8 GByte 300 Euro und mit 16 GByte 350 Euro. Die 8-GByte-Version des Android-Smartphones kostet jenseits des Play Store 330 bis 360 Euro, also bis zu 60 Euro mehr. Die 16-GByte-Variante ist 40 bis 70 Euro teurer.

Mit 16 GByte kostet das Nexus 10 im Play Store 400 Euro, 500 Euro mit 32 GByte. Der Handel verlangt jeweils rund 30 bis 50 Euro mehr als der Play Store. Für 300 Euro gibt es das Nexus 7 mit UMTS-Modem bei Google, im Handel kostet es 30 bis 50 Euro mehr. Bisher wurden die Nexus-Geräte im Play Store und im regulären Handel zum gleichen Preis angeboten und kamen auch gleichzeitig auf den Markt. Weshalb es diesmal anders ist, ist nicht bekannt.

Google hat das Nexus 4 zusammen mit LG und das Nexus 10 gemeinsam mit Samsung entwickelt. In den Preisangaben von Google gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Neuvorstellungen im Play Store zu einem niedrigeren Preis als im regulären Handel angeboten werden. Samsung, LG und Google haben bisher nicht auf unsere Anfragen reagiert, wann und zu welchem Listenpreis die beiden Nexus-Geräte im deutschen Handel jenseits des Play Store erscheinen.

Händler verzichtet wegen des hohen Preises auf Nexus 4

Der spanische Ableger des Mobiltelefonhändlers The Phone House hatte kürzlich bekanntgegeben, dass er das Nexus 4 in Spanien nicht anbieten wolle. Als Grund nannte er, dass LG einen zu hohen Listenpreis für das Nexus 4 festgesetzt habe. Demnach würde das Nexus 4 bei The Phone House 600 Euro kosten, während es im Play Store ab einem Preis von 300 Euro zu haben ist.


eye home zur Startseite
grege 13. Nov 2012

Das Nexus 4 16GB war ungefähr von 9:10 bis 9:30 bestellbar, die 8GB Version etwas länger...

kendon 13. Nov 2012

mir auch. und die gewährleistung ist ganz nebenbei händlersache.

ip (Golem.de) 13. Nov 2012

das steht ja auch nirgendwo. Der Artikel behandelt auch das Nexus 7 mit UMTS-Modem, aber...

ocm 12. Nov 2012

Der Fakt, dass ein Gerät direkt beim Hersteller günstiger ist als bei einem Händler...

gollumm 12. Nov 2012

A) Ja, nur schwarz B) wo siehst Du da ne goldene Umrandung?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SKS Unternehmensberatung GmbH & Co. KG, Potsdam
  2. SWEG Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft, Lahr
  3. adesso AG, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Köln, Stralsund
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 69,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

  3. 5K-Display

    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

  4. IOS, TVOS, MacOS und WatchOS

    Apple aktualisiert seine Betriebssysteme

  5. Ohrhörer

    Apples Airpods verlieren bei Telefonaten die Verbindung

  6. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  7. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  8. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  9. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  10. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Design ist nicht alles

    dabbes | 09:58

  2. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    obermeier | 09:57

  3. Unverhältnismäßig viele Politiker sind Juristen

    Sumpfdotterblume | 09:57

  4. Re: Nicht so schlimm

    Dino13 | 09:57

  5. Re: 60 Euro sind auch ein Witz

    theonlyone | 09:56


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel