Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 4 mit 16 GByte im Play Store ausverkauft
Nexus 4 mit 16 GByte im Play Store ausverkauft (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google: Nexus 4 zum Vorzugspreis vergriffen

Googles Nexus 4 ist im deutschen Play Store ausverkauft und wird nicht mehr nachgeliefert. Im Onlinehandel kann das Android-Smartphone noch bestellt werden - aber nur mit erheblichem Aufpreis. Im Oktober 2013 wird die Vorstellung des Nexus 5 erwartet.

Anzeige

Sowohl im deutschen Play Store als auch im US-amerikanischen Pendant ist das Nexus 4 nun auch in der 16-GByte-Version ausverkauft. Wie The Verge von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren hat, wird das Nexus 4 auch in der 16-GByte-Ausführung nicht mehr nachgeliefert, so dass es damit nur noch vereinzelt im deutschen Einzelhandel zu bekommen ist - allerdings dann mit erheblichem Aufpreis, weil die von Google im Play Store umgesetzte Preissenkung so nie im regulären Handel ankam. Das 8-GByte-Modell gibt es nur für mehr als 300 Euro und die 16-GByte-Ausführung gibt es im Onlinehandel ab 320 Euro aufwärts.

Ende August 2013 hatte Google den Preis für das Nexus 4 im Play Store gesenkt. Das 8-GByte-Modell gab es statt für 300 für 200 Euro. Für das 16-GByte-Modell verringerte sich der Preis von 350 auf 250 Euro. Kurze Zeit später war das 8-GByte-Modell ausverkauft und Google teilte mit, dass es nicht nachgeliefert werde.

Google hatte Probleme bei der Auslieferung

Bei der Bestellung des Nexus 4 gab es zum Teil erhebliche Schwierigkeiten. Einige Käufer, die am Nachmittag des 28. August 2013 ein Nexus 4 im Play Store bestellt hatten, bekamen die Ware erst nach über zwei Wochen Wartezeit. Bisher hat Google keinen Grund dafür genannt. Kunden, die bei Google um eine Entschädigung gebeten haben, wurden die Versandkosten erstattet, wie Betroffene im Android-Hilfe-Forum berichteten.

Das Nexus 4 hat wie andere Nexus-Geräte keinen Steckplatz für Speicherkarten. Neue Android-Versionen kommen für das Nexus 4 direkt von Google, so dass es die Updates deutlich früher erhält als Android-Geräte anderer Hersteller.

Nachfolger des Nexus 4 könnte im Oktober kommen

In den vergangenen Tagen gab es wiederholt das Gerücht, dass Google Mitte Oktober 2013 den Nachfolger des Nexus 4 vorstellen wird. Das Nachfolgemodell könnte Nexus 5 heißen und wieder von LG stammen. Der Ausverkauf des Nexus 4 im Play Store untermauert jedenfalls die Vermutung, dass bald ein Nachfolgemodell kommen wird.


eye home zur Startseite
Benjamin_L 18. Sep 2013

http://www.droid-life.com/2013/09/12/new-fcc-docs-accidentally-give-us-multi-angle...

vol1 18. Sep 2013

Den Akku kann man bestimmt auch selbst austauschen, es dauert halt ein Weilchen. Für mich...

strauch 17. Sep 2013

+1

Arcardy 17. Sep 2013

Juhuhuhuuuuu Ich freu mich soo! Das ist soo toll. Ich meine ich hab ein nexus 4. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen bei Stuttgart, Immenstaad am Bodensee
  2. über Robert Half Technology, Koblenz
  3. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,96€
  2. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  3. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Die Ethik der Vollbremsung

  2. Renault

    Elektroauto Zoe mit 41-kWh-Akku und 400 km Reichweite

  3. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  4. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  5. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  6. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  7. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  8. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  9. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  10. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: Wie siehts mit Autonomen fahren aus?

    Berner Rösti | 08:38

  2. Re: Akkubetriebene Elektroautos sind zun Kotzen

    xxsblack | 08:38

  3. Re: lustig wie schnell der aus dem Nichts kommt

    Berner Rösti | 08:36

  4. Re: Digitale Distribution

    Moridin | 08:36

  5. Re: Und was nimmt man für die Zukunft?

    M.P. | 08:35


  1. 07:57

  2. 07:39

  3. 18:17

  4. 17:39

  5. 17:27

  6. 17:13

  7. 16:56

  8. 16:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel