LTE-Version des neuen Nexus 7 nun auch im Play Store
LTE-Version des neuen Nexus 7 nun auch im Play Store (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google Neues Nexus 7 mit LTE nun auch im Play Store gelistet

Drei Wochen nach dem Verkaufsstart des neuen Nexus 7 in Deutschland bietet Google das LTE-Modell nun auch über den Play Store an. Zunächst gab es das LTE-Modell nur bei Media Markt und Saturn, mittlerweile ist es auch bei anderen Onlinehändlern zu haben.

Anzeige

350 Euro kostet die LTE-Variante des neuen Nexus 7 in Googles Play Store, sie kostet damit genauso viel wie bei anderen Händlern. Als der Verkauf für das neue Nexus 7 in Deutschland Ende August 2013 startete, gab es das LTE-Modell zunächst nur bei Media Markt und Saturn, aber mittlerweile kann es auch bei vielen anderen Onlinehändlern erworben werden. Die meisten verkaufen es für 350 Euro. Es gibt von Google keine Erklärung dafür, weshalb das LTE-Modell mit dreiwöchiger Verspätung im Play Store gelistet wird. Das LTE-Modell hat 32 GByte Flash-Speicher.

Weiterhin wird das Nur-WLAN-Modell mit 32 GByte Flash-Speicher für 270 Euro angeboten und die 16-GByte-Ausführung gibt es für 230 Euro im Play Store. Generell fehlt dem Nexus 7 ein Steckplatz für Speicherkarten. Weiterhin wird zumindest das 7-Zoll-Tablet ohne Versandkosten im Play Store angeboten. Sonst kommen rund 10 Euro Versandkosten dazu.

  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
Neues Nexus 7 (Quelle: Google)

Während die Nur-WLAN-Variante mit 32 GByte auch bei vielen Onlinehändlern zum Listenpreis zu bekommen ist, gilt das nicht für das 16-GByte-Modell. Dieses ist nur bei wenigen Händlern gelistet, die dann auch 270 Euro und mehr dafür verlangen. Die Händler verlangen also für das 16-GByte-Modell so viel oder mehr als für die 32-GByte-Ausführung. Der Grund liegt darin, dass offiziell die 16-GByte-Ausführung des neuen Nexus 7 nur über den Play Store angeboten wird, jenseits davon werden in Deutschland keine Vertriebswege geboten.

Das neue Nexus 7 hat einen 7 Zoll großen Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera ohne Fotolicht. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. WLAN wird nach 802.11 a/b/g/n unterstützt und es gibt einen NFC-Chip. Das neue Nexus 7 wird gleich mit Android 4.3 ausgeliefert.

Im Test von Golem.de wurde die hohe Auflösung und Helligkeit des Displays im neuen Nexus 7 gelobt. Gefallen haben uns auch die Gewichtsreduzierung und die lange Akkulaufzeit. Weniger überzeugen konnten die 5-Megapixel-Kamera und die Stereolautsprecher.

Nexus 4 ist im Play Store ausverkauft

Im deutschen Play Store ist das Nexus 4 ausverkauft und es ist keine Nachlieferung vorgesehen. Das Nexus 4 kann zwar noch vereinzelt im Einzelhandel gekauft werden, aber dann mit erheblichem Aufpreis. Denn die von Google im Play Store umgesetzte Preissenkung kam nie im regulären Handel an.

Ende August 2013 hatte Google den Preis für das Nexus 4 im Play Store gesenkt. Das 8-GByte-Modell gab es statt für 300 für 200 Euro. Für das 16-GByte-Modell verringerte sich der Preis von 350 auf 250 Euro. Sowohl die 8-GByte- als auch die 16-GByte-Version kostet im Onlinehandel jeweils 320 Euro und mehr. Auch das Nexus 4 hat keinen Steckplatz für Speicherkarten. Es wird erwartet, dass Google im Oktober 2013 einen Nexus-4-Nachfolger vorstellt, der möglicherweise wieder von LG stammt und Nexus 5 heißt.


tunnelblick 20. Sep 2013

oh, das war lame...

ajoo 19. Sep 2013

"Google" und "Spitzensupport" in einem Satz zu nennen... Respekt. Hattest du etwa schon...

expat 18. Sep 2013

SIP? :-)

Starbuckz 18. Sep 2013

Wartet, geht es hier darum, dass die Ränder oben und unten (aus portrait perspektive...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  3. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Little Big Planet 3 (PS3/PS4) reduziert
    ab 34,97€
  2. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)
  3. TIPP: Xbox One Wired Controller für Windows
    43,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  2. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  3. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  4. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  5. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  6. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  7. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  8. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  9. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  10. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: Sexy!

    jack_torrance | 20:11

  2. Re: Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie

    genussge | 20:08

  3. Einschränkungen sind verkraftbar

    Birnbaum | 20:06

  4. Re: Preise

    Tr1umph | 19:59

  5. Re: Einschätzung

    Tr1umph | 19:57


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel