Neues Nexus 7 im Play Store ausverkauft
Neues Nexus 7 im Play Store ausverkauft (Bild: Google / Screenshot: Golem.de)

Google Neues Nexus 7 im Play Store ausverkauft

Nach etwa zwei Tagen ist das neue Nexus 7 in Googles Play Store nicht mehr zu haben. Wann es dort wieder lieferbar ist, ist nicht bekannt. Im übrigen deutschen Handel ist das Android-Tablet mit 7-Zoll-Display aber weiterhin zu bekommen.

Anzeige

Im Play Store kann das neue Nexus 7 derzeit nicht mehr bestellt werden. Erst am 28. August 2013 hatte der Verkauf des überarbeiteten 7-Zoll-Tablets in Deutschland begonnen. Google macht keine Angaben dazu, wann das neue Nexus 7 wieder im Play Store zu haben sein wird. Zunächst war die 16-GByte-Ausführung ausverkauft und kurz darauf das 32-GByte-Modell.

Bisher hat Google demnach weiter Probleme damit, die Nachfrage nach Geräten im Play Store angemessen einzuschätzen. Als der Verkauf des Nexus 4 und des Nexus 10 startete, dauerte es Monate, bis die Geräte länger als nur ein paar Tage in Googles Onlineshop zu haben waren.

  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
  • Neues Nexus 7 (Quelle: Google)
Neues Nexus 7 (Quelle: Google)

Abseits des Play Store ist das neue Nexus 7 im deutschen Handel weiterhin zu haben, allerdings nicht das 16-GByte-Modell. Erste Onlinehändler listen es zwar mittlerweile, aber dann mit einem gehörigen Preisaufschlag, so dass man für denselben Preis schon die 32-GByte-Version bekommt. Mittlerweile gibt es die 32-GByte-Ausführung und die LTE-Version auch bei anderen Onlinehändlern, zunächst boten es nur Media Markt und Saturn an.

Ende vergangener Woche hat Google für das neue Nexus 7 ein Firmware-Update veröffentlicht. Damit sollen die Fehler bei der Multitouch-Nutzung und bei der GPS-Verwendung beseitigt werden. Durch den Fehler bei den Multitouch-Funktionen waren Tasteneingaben oft nicht möglich und so manche App ließ sich nicht vernünftig bedienen.

Bis zur Einspielung des Updates macht das neue Nexus 7 bei aktiviertem GPS Probleme, so dass nach weniger als einer Stunde nach dem Einschalten der GPS-Funktion keine Ortung mehr möglich ist. In manchen Fällen half ein Geräteneustart.

Das neue Nexus 7 hat einen 7 Zoll großen Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera ohne Fotolicht. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. WLAN wird nach 802.11 a/b/g/n unterstützt und es gibt einen NFC-Chip. Das neue Nexus 7 wird gleich mit Android 4.3 ausgeliefert.

Im Test von Golem.de wurde die hohe Auflösung und Helligkeit des Displays im neuen Nexus 7 gelobt. Gefallen haben uns auch die Gewichtsreduzierung und die lange Akkulaufzeit. Weniger überzeugen konnten die 5-Megapixel-Kamera und die Stereolautsprecher.


Spitfire777 04. Sep 2013

Hatte vorher das alte Nexus 7 und war zunächst skeptisch, ob sich der Umstieg lohnt. Hab...

Hu5eL 03. Sep 2013

Werbung? Aber "nur" auf IT-Seiten. Nix radio, Fernsehen, Werbespots bei z.B YouTube o...

ChMu 30. Aug 2013

8Millionen in der "ersten Tranche"? Wo hast Du denn das her? Wer bitte hat diese...

Zitrone 30. Aug 2013

gibt es das alte nexus 7 noch? ist es im preis gefallen? Wollte mal nen tablet zum...

DigitPete 30. Aug 2013

das hätte ich mich nicht getraut... ;)

Kommentieren




Anzeige

  1. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  2. Senior BI Architekt Unternehmens-Datenmodell (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Abteilungsleiter (m/w) Manufacturing Execution Systems (MES)
    MVI PROPLANT Nord GmbH, Wolfsburg
  4. Senior Project Manager/-in
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NUR BIS SONNTAG: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€
  2. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  3. Borderlands: The Handsome Collection PS4
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel