Abo
  • Services:
Anzeige
Chromebook Pixel 2015
Chromebook Pixel 2015 (Bild: Google)

Google: Neues Chromebook Pixel nutzt USB Typ C

Chromebook Pixel 2015
Chromebook Pixel 2015 (Bild: Google)

Schneller, modernes USB 3.1 und günstiger: Googles zweites Chromebook Pixel steckt in einem fast baugleichen Gehäuse wie der Vorgänger und ist technisch topaktuell - aber nicht in Deutschland erhältlich.

Anzeige

Google hat sein neues Chromebook Pixel vorgestellt. Die zweite Generation des Ultrabooks ähnelt dem ersten Chromebook Pixel stark, da Google lediglich das Innenleben überarbeitet und das Aluminiumgehäuse kaum angetastet hat. Das neue Chromebook Pixel nutzt weiterhin ein 12,85-Zoll-Display mit IPS-Panel im seltenen 3:2-Format, die Auflösung beträgt 2.560 mal 1.700 Pixel (239 ppi). Google gibt eine maximale Helligkeit von hohen 400 cd/m² an.

Das Chromebook Pixel misst 298 x 225 x 15,3 mm und wiegt 1,5 kg. Bei den Anschlüssen setzt Google auf zwei USB-Ports vom Typ C, die aber nur mit USB-3.0-Geschwindigkeit arbeiten. Über einen der Typ-C-Anschlüsse wird das Chromebook Pixel aufgeladen. Dafür legt Google ein passendes 60-Watt-Netzteil bei. Zusätzlich sind zwei USB-Ports vom Typ A und ein SD-Kartenleser vorhanden. Monitore müssen zumindest derzeit per extra zu erwerbendem Adapter angeschlossen werden - so wie bei Apples Macbook 12.

Den Ivy-Bridge-Prozessor des Vorgängers hat Google durch aktuelle Broadwell-Technik in Form von 15-Watt-Chips ersetzt: Wahlweise rechnet ein Core i5-5200U mit 2,2 GHz sowie 8 GByte Arbeitsspeicher oder ein Core i7-5500U mit 2,4 GHz plus 16 GByte RAM. Je nach Modell sind 32 oder 64 GByte als SSD verbaut, hinzu kommt ein Terabyte Speicherplatz bei Googles Drive. Das ac-WLAN mit zwei Antennen und Bluetooth 4.0 LE liefert Intels 7260-NIC.

Die weitere Ausstattung: 720p-Webcam, Touchscreen, beleuchtete Tastatur und ein Clickpad aus Glas. Google gibt die Akkulaufzeit mit bis zu 12 Stunden an, eine LED-Anzeige auf dem Deckel des Chromebook Pixel zeigt die Restladung. Laut Tests schafft es das Gerät zehn Stunden lang, Videos wiederzugeben.

Die kleine Version des Chromebook Pixel mit Core i5, 8 GByte und 32er-SSD kostet 1.000 US-Dollar. Für die größere Variante mit Core i7, 16 GByte und 64 GByte Speicherplatz ruft Google 1.300 US-Dollar auf. Mit deutscher IP zeigt der Google Store nur eine Fehlermeldung - schon der 1.300 bis 1.450 US-Dollar teure Vorgänger wurde hierzulande nicht verkauft.


eye home zur Startseite
MrG 23. Mär 2015

Alle Infos - nur leider in Deutschland nicht erhältlich: https://store.google.com/product...

chithanh 13. Mär 2015

Danke. :) Es scheint aber in dem Satz an die falsche Stelle gerutscht zu sein.

Graveangel 13. Mär 2015

Ohne SSD relativ gut möglich (von HP 350¤) Aber gut, wenn ich nen vernünftiges Notebook...

Graveangel 13. Mär 2015

Ich hab jetzt 1 Jahr lang ein Gerät mit 3.2kg jeden Tag mitgenommen und Wechsel gerade...

HibikiTaisuna 12. Mär 2015

Also ich kann Offline mit meinem Chromebook genug machen: Bilder ansehen, rudimentaer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Stadt Kirchheim unter Teck, Kirchheim unter Teck


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Re: Genau sowas steht in den...

    LinuxMcBook | 03:04

  2. Re: Pervers... .

    Tunkali | 02:51

  3. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    LinuxMcBook | 02:34

  4. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    Sarkastius | 02:19

  5. Re: Transparenz zum Kündigungstermin ist Schwachsinn!

    LinuxMcBook | 02:13


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel