Abo
  • Services:
Anzeige
Google verteilt aktuell eine neue Version seiner Play-Dienste.
Google verteilt aktuell eine neue Version seiner Play-Dienste. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google: Neue Version der Play-Dienste wird verteilt

Neben der kommenden Android-Version hat Google auf der Entwicklerkonferenz I/O auch eine neue Version der Play-Dienste vorgestellt. Diese ermöglichen nicht nur unkomplizierte Sicherheitsupdates, sondern bringen auch Vorteile für Smartwatches mit Android Wear.

Anzeige

Google hat mit der Verteilung der Version 5.0 seiner Play-Dienste begonnen. Die Play-Dienste dienen unter anderem dazu, Google- und Google-Play-Apps zu aktualisieren. Mit der neuen Version wird diese Funktion unter anderem um einen Sicherheitsaspekt erweitert.

So ist es ab sofort möglich, Sicherheits-Patches auch ohne ein komplettes Update des Betriebssystems aufzuspielen. Dies erhöht die Sicherheit für den Nutzer, da so sicherheitsrelevante Bugfixes schneller eingespielt werden können.

Apps können sich automatisch auf Smartwatch installieren

Mit der neuen Version der Play-Dienste können Programmierer zudem ihren Apps ermöglichen, sich automatisch auch auf einer Smartwatch mit Googles Betriebssystem Android Wear zu installieren. So muss der Nutzer nichts separat auf die Uhr spielen. Verwendet der Nutzer die App auf der Uhr, werden die Eingaben automatisch mit der "Mutter-App" auf dem Smartphone synchronisiert. Wie Android-Apps auf einer Wear-Smartwatch aussehen, hat Google auf der I/O unter anderem mit Pinterest und einer Koch-App gezeigt.

Zu den weiteren neuen Funktionen der Play-Dienste gehören auch Erweiterungen und Verbesserungen bei Google Play Games. So gibt es jetzt Quests, bei denen Nutzer eventbasiert gemeinsam Herausforderungen meistern können und Belohnungen erhalten. Neue Funktionen gibt es auch bei Drive, Wallet und Google Cast.

Erweiterte Möglichkeiten für Entwickler

Andere Neuerungen richten sich direkt an Entwickler, wie beispielsweise die Möglichkeit einer statistischen Auswertung des Verhaltens der App-Nutzer. Auch die In-App-Käufe und Werbemöglichkeiten wurden mit der neuen Version der Play Dienste verbessert und erweitert.

Das Update auf die Version 5.0 wird aktuell verteilt. Auf unseren Redaktionsgeräten sind die neuen Play-Dienste noch nicht installiert.


eye home zur Startseite
franky_79 27. Jun 2014

Mit den neuen Play Diensten ist dass Akkuproblem des Xperia Z erst einmal Geschichte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Top-Angebote
  1. (versandkostenfrei)
  2. 139,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Da find ich das A4-SFX von DAN besser

    hle.ogr | 20:40

  2. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    David64Bit | 20:36

  3. Re: Nur zu 50% versichert

    AllDayPiano | 20:34

  4. Re: Manipulative Bildauswahl

    Vögelchen | 20:29

  5. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    David64Bit | 20:28


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel