Abo
  • Services:
Anzeige
Im Play Store per Paypal bezahlen
Im Play Store per Paypal bezahlen (Bild: Google)

Google: Mit Paypal im Play Store einkaufen

Google führt in diesen Tagen das Bezahlen per Paypal im Play Store ein. Bisher war die Bezahlung mit Kreditkarte oder Gutscheinkarte und abhängig vom verwendeten Netzbetreiber über die Mobilfunkrechnung möglich. Allerdings kann nicht das gesamte Play-Store-Sortiment per Paypal gekauft werden.

Anzeige

In den kommenden Tagen sollten alle Nutzer des Play Store die Möglichkeit bekommen, in Googles Store auch mit Paypal einzukaufen. Den Start des Paypal-Bezahlens hat Google im Entwicklerblog für Deutschland bekanntgegeben. Allerdings scheint die neue Option erst schrittweise aktiviert zu werden, die meisten Nutzer finden in ihren Google-Konten noch keine Paypal-Bezahlmöglichkeit. Auch wir hatten noch keine Bezahloption per Paypal in verschiedenen Google-Konten.

  • Bezahlen per Paypal im Play Store auf einem Android-Gerät (Bild: Google)
  • Bezahlen per Paypal im Play Store auf einem Android-Gerät (Bild: Google)
  • Bezahlen per Paypal im Play Store auf einem Android-Gerät (Bild: Google)
Bezahlen per Paypal im Play Store auf einem Android-Gerät (Bild: Google)

Es ist davon auszugehen, dass es anders als Google verspricht noch einige Tage dauert, bis die Paypal-Bezahlung in den Dienst integriert wird. Bezüglich der Play-Store-App für Android ist ein Update erforderlich, das vermutlich in den nächsten Tagen verteilt wird. Im Play Store ist die Paypal-Zahlung möglich, wenn mindestens die Version 4.8.19 auf dem Smartphone oder Tablet installiert ist. Dann kann beim Kauf eines Artikels Paypal als Bezahloption ausgewählt werden.

Paypal-Zugangsdaten in Google Wallet eintragen

Die Paypal-Bezahlmöglichkeit wird über Google Wallet verwaltet. Der Nutzer muss einmalig seine Paypal-Daten eingeben und kann dann Play-Store-Artikel damit bezahlen. Bisher gab es nur die Möglichkeit, mit einer Kreditkarte, einer Guthabenkarte oder über die Mobilfunkrechnung zu bezahlen.

Letzteres setzt aber voraus, dass der Netzbetreiber dies unterstützt. In Deutschland tun das derzeit nur die Deutsche Telekom und O2. Vodafone hat die Play-Store-Bezahlung per Handyrechnung im November 2013 abgeschaltet.

Kein Hardwarekauf per Paypal möglich

Der Kauf von Geräten oder Zubehörteilen im Play Store ist allerdings nicht mit Paypal möglich. Die Paypal-Bezahlung ist auf digitale Güter beschränkt, also auf Apps, Spiele, Musik, Filme oder Bücher. Derzeit ist nicht absehbar, ob Play-Store-Kunden später über Paypal auch Geräte kaufen können. Unklar ist auch, ob Google für den Play Store einmal die Bezahlung über das Bankkonto einführen wird.


eye home zur Startseite
Timotime 26. Mai 2014

Hey Ho, ich kenne die Seite ebenfalls seit einiger Zeit. PayPal als Bezahlmöglichkeit ist...

cat24max1 18. Mai 2014

PayPal ist für Händler und Kunden sehr gefährlich. Vor allem Händler kann es hart treffen...

IrgendeinNutzer 17. Mai 2014

Hast du mal bei denen angerufen? Würde mich interessieren, wie man auf so eine...

GTaur 16. Mai 2014

D.h. man muss auch immer seine Paypal-Sicherheitsschlüssel mit sich herumtragen und ggfs...

jsdesire13 16. Mai 2014

Habe ALDI Talk und dort ist es seit ein paar Wochen möglich.Wird über das Guthabenkonto...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Zotac GTX 1060 AMP 319,90€, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Windforce 414,90€, GTX 1080 G1...
  3. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    bombinho | 17:19

  2. Re: 5G taugt doch in der Fläche technisch nichts

    Lügenbold | 17:17

  3. Re: WPS?

    gs (Golem.de) | 17:17

  4. Re: WLAN Sharing währe mal was neues ...

    Strongground | 17:15

  5. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Kabbone | 17:13


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel