Abo
  • Services:
Anzeige
Neues Google Maps
Neues Google Maps (Bild: Google)

Google Maps: Kartenmaterial passt sich dem Nutzer an

Neues Google Maps
Neues Google Maps (Bild: Google)

Google arbeitet an einer neuen Generation von Google Maps, bei der sich das Kartenmaterial an den Nutzer anpasst. Interessierte können bereits eine Vorabversion ausprobieren. Auch eine neue Version von Google Maps für Android und iOS wurde vorgestellt.

In der nächsten Generation von Google Maps passt sich das Kartenmaterial an den Nutzer an. Bereits mit Google Maps besuchte Orte werden direkt in das Kartenmaterial eingebunden. Das gilt auch für Empfehlungen von Freunden. Dadurch soll der Nutzer eine Karte erhalten, die alles zeigt, was für den Nutzer wichtig und relevant ist, so das Vorhaben von Google. Je mehr Informationen Google Maps über den Anwender sammele, desto besser würden die Ergebnisse, verspricht Google.

Anzeige
  • Neues Google Maps (Bild: Google)
  • Neues Google Maps (Bild: Google)
  • Neues Google Maps (Bild: Google)
  • Neues Google Maps (Bild: Google)
Neues Google Maps (Bild: Google)

An anderer Stelle macht Google das Kartenmaterial dynamischer als bisher. So zeigt Google Maps bei kleineren Straßen nicht mehr automatisch den Namen an. Wenn aber der Nutzer einen Ort in einer solchen Straßen anklickt, wird der Straßenname eingeblendet. Außerdem werden alle Straßen von Google Maps hervorgehoben, über die der Ort erreichbar ist.

Als weitere Neuerung füllt Google Maps künftig standardmäßig das Browserfenster voll aus. Der Seitenbereich fällt weg, Informationen erscheinen als Ebene oberhalb des Kartenmaterials. Damit hat der Nutzer mehr Platz für das Kartenmaterial. Zudem gibt es künftig in Google Maps eine stärkere Einbindung von Google-Earth-Daten. So lassen sich etwa Sehenswürdigkeiten als 3D-Modell betrachten. Bei Sehenswürdigkeiten wird eine Diashow aus den Fotos zusammengestellt, die Nutzer zu dem Ort gemacht haben. Damit soll der Nutzer Orte noch besser virtuell besuchen können.

Verbesserungen gibt es auch bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Der Nutzer bekommt eine bessere Übersicht, mit welchen Linien er von einem Ort zum anderen fahren kann. Umsteigeoptionen und verschiedene Abfahrtszeiten werden dafür angezeigt.

Die Vorabversion von Google Maps gibt es vorerst nur für Nutzer, die sich dafür anmelden. Google machte keine Angaben dazu, wann die neue Version von Google Maps startet.

Neues Google Maps für Mobile kommt im Sommer

Im Sommer 2013 wird zudem ein größeres Update für Google Maps für Mobile erscheinen. Die vorgestellten Neuerungen werden sowohl in die Android- als auch in die iOS-Version integriert werden.

Suchergebnisse erscheinen nun unterhalb des Kartenmaterials und der Nutzer kann seitlich durch die Ergebnisse wischen. Empfehlungen von Zagat und Angebote von Läden und Restaurants werden direkt in Google Maps eingebunden.


eye home zur Startseite
StefMüller 18. Mai 2013

Bei mir funktioniert Google Maps und manchmal Youtube nicht auf dem iPhone. Bekomme immer...

hackCrack 17. Mai 2013

Ist doch super! Dadurch werden andere jobcenter oder ähnliches hervorgehoben, das geht...

nmSteven 16. Mai 2013

möchtest Du stattdessen Werbung für Pferde Mode haben ? Es passiert ja nix böses mit...

KleinerKarierter 16. Mai 2013

Könnte man. Macht man aber nicht.

uwe81 16. Mai 2013

Dann will ich aber das Google Kartenmaterial nicht sehen....... Im ernst, ich pflege...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  2. Worldline GmbH, Aachen
  3. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen
  4. Continental AG, Markdorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 02:00

  2. Re: Diebstahl leicht gemacht

    sg-1 | 01:36

  3. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    Gromran | 01:32

  4. Re: Die Uhr meines Urgroßvaters hat sündhaft...

    Thegod | 01:26

  5. Re: Luxus bei Technik

    Thegod | 01:20


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel