Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps 7.0 für Android
Google Maps 7.0 für Android (Bild: Google)

Google Maps 7 für Android Neue Version nicht für Gingerbread-Geräte

Google verteilt die neue Version 7 von Google Maps. Mit dem Update verlangt die Karten-App künftig mindestens nach einem Gerät mit Android 4.x, ältere Geräte werden nicht mehr unterstützt.

Anzeige

Google hat heute damit begonnen, die Version 7 von Google Maps für die Android-Plattform zu verteilen. Die Updateverteilung erfolgt in mehreren Phasen, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update über den Play Store für das eigene Gerät angeboten wird. Die neue Version erhält aktuell ein Drittel der Besitzer eines Android-Geräts gar nicht erst. Denn Google bietet die neue Version der Karten-App nur für Geräte an, auf denen mindestens Android 4.x läuft.

Die aktuelle Version von Google Maps ist erstmals auf den Einsatz für Tablets konzipiert, verspricht Google. Dabei bezieht sich der Anbieter aber vor allem auf die Bedienoberfläche. Denn die Offline-Kartenfunktion ist nur noch über eine Art Cheat-Code verfügbar, obwohl viele Android-Tablets kein Mobilfunkmodem haben und somit unterwegs keine permanente Internetverbindung gewährleistet ist.

  • Google Maps 7 für Android auf Tablets - Explore-Bereich (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets - Street View (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones - Explore-Bereich (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones - Street View (Quelle: Google)
Google Maps 7 für Android auf Tablets (Quelle: Google)

Wer Kartendaten im Gerätespeicher ablegen will, um diese auch ohne Internetverbindung nutzen zu können, muss in das Suchfeld "OK Maps" eintippen. Dann wird der angezeigte Kartenausschnitt für die Offlinenutzung im Gerätespeicher geladen, verspricht Google. Es fehlt also eine bequeme Möglichkeit, um die Kartendaten einer bestimmten Region, einer Stadt oder eines Landes herunterzuladen, wie es viele alternative Karten-Apps anbieten.

Google entfernt Latitude-Funktion aus Google Maps

Ebenfalls fehlt in der aktuellen Version noch die Funktion My Maps. Im Unterschied zur Offline-Kartenfunktion soll diese aber in einer späteren Version wieder implementiert werden. Aus Google Maps wurde die Latitude-Funktion entfernt, die nun Bestandteil der Google+-App für Android geworden ist. Auch wer nicht auf die neue Google-Maps-Version wechselt, wird die Funktion nicht mehr lange haben. Ab dem 9. August 2013 wird Latitude in allen Android-Versionen von Google Maps abgeschaltet.

Mit Explore unbekannte Gegenden erkunden

Explore nennt Google eine neue Funktion, mit der das Erkunden unbekannter Gegenden erleichtert werden soll. Sobald das Suchfeld auch nur aktiviert wird, erscheint eine Übersicht zu Restaurants, Cafés, Geschäften und Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. Eine weitere Neuerung betrifft die Autonavigation. Wenn es durch einen Verkehrsunfall zu einem Stau kommt, soll die App Details dazu liefern. Außerdem soll das Umleiten um einen Stau nun zügiger arbeiten.

Als weitere Neuerung wurden für die Suche nach guten Restaurants die Daten von Zagat integriert und es gibt ein neues Bewertungssystem, mit dem normale Nutzer ein Restaurant benoten können.

Google Maps 7.0 soll in den kommenden Tagen im Play Store erscheinen. Das Update erhalten nur Besitzer eines Android-Geräts, auf dem mindestens Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich läuft. Google will die Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt auch für iOS anbieten.

Nachtrag vom 11. Juli 2013, 11:40 Uhr

Google hat noch ein Update für Google Maps fertig, mit dem sich Offlinekarten wieder ohne Quasi-Cheat-Code herunterladen lassen. Nach wie vor ist die neue Google-Maps-Version bei vielen Besitzern eines Android-Geräts noch nicht angekommen.


eye home zur Startseite
Robbit 12. Jul 2013

Liebe User-Kollegen, mit dem Update auf Google Maps vom 10. Juli 2013 kommen, sofern ich...

muh3 11. Jul 2013

steht in der Beschreibung zu deinem Handy, dass es eine Updategarantie gibt? steht da...

Lala Satalin... 11. Jul 2013

Ich weiß, ich weiß. ;) Jedoch wird es mit einem neuen Gerät auch nicht besser. Ich habe...

Chatlog 11. Jul 2013

Navfree ist besser als beide Ansonsten Navigon for Android. Das kostet zwar, ist aber...

Mixermachine 11. Jul 2013

Zur Darstellung von Grafiken usw braucht es Schnittstellen. In Version 4.x sind diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    DonaldDuck | 15:49

  2. Re: Sinnfrei

    Komischer_Phreak | 15:45

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    cpt.dirk | 15:30

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 15:15

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    bombinho | 15:14


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel