Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps 7.0 für Android
Google Maps 7.0 für Android (Bild: Google)

Google Maps 7 für Android Button zum Herunterladen von Offlinekarten nachgefügt

Einen Tag, nachdem Google die Verteilung von Google Maps 7 für Android bekanntgegeben hat, gibt es ein Korrekturupdate für die Karten-App. Das Herunterladen von Offlinekarten war nur mit einer versteckten Funktion möglich, nun gibt es dafür wieder einen Knopf in der Bedienungsoberfläche.

Anzeige

Google hat wohl unterschätzt, wie wichtig für die Nutzer von Google Maps die Nutzung von Offlinekarten ist. Mit dem angekündigten Update auf Google Maps 7 für Android war die Funktion versteckt worden. Für das Speichern von Kartendaten auf dem Gerät mussten Nutzer in das Suchfeld "OK Maps" eintippen. Dann wurde der angezeigte Kartenausschnitt im Gerätespeicher abgelegt. Einen Bedienknopf gab es nicht mehr.

Google hat nun angekündigt, bereits ein Update von Google Maps 7 fertig zu haben, mit dem das Herunterladen von Kartendaten vereinfacht werden soll. Unterhalb der Sucheingabe gibt es einen Knopf, mit dem sich das Kartenmaterial des Ausschnitts herunterladen lässt. Damit fehlt aber weiterhin eine bequeme Möglichkeit, gezielt die Kartendaten einer bestimmten Region, einer Stadt oder eines Landes herunterzuladen, wie es viele alternative Karten-Apps anbieten.

Mit Explore unbekannte Gegenden erkunden

Explore heißt eine neue Funktion in Google Maps, mit der das Erkunden unbekannter Gegenden erleichtert werden soll. Sobald das Suchfeld auch nur aktiviert wird, erscheint eine Übersicht zu Restaurants, Cafés, Geschäften und Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. Eine weitere Neuerung betrifft die Autonavigation. Wenn es durch einen Verkehrsunfall zu einem Stau kommt, soll die App Details dazu liefern. Außerdem soll das Umleiten um einen Stau nun zügiger arbeiten.

  • Google Maps 7 für Android auf Tablets - Explore-Bereich (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Tablets - Street View (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones - Explore-Bereich (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)
  • Google Maps 7 für Android auf Smartphones - Street View (Quelle: Google)
Google Maps 7 für Android auf Smartphones (Quelle: Google)

Als weitere Neuerung wurden für die Suche nach guten Restaurants die Daten von Zagat integriert und es gibt ein neues Bewertungssystem, mit dem normale Nutzer ein Restaurant benoten können. Generell wurde die Bedienungsoberfläche von Google Maps laut Google nun für die Nutzung auf Tablets optimiert.

Google entfernt Latitude-Funktion aus Google Maps

Aus Google Maps wurde die Latitude-Funktion entfernt, die nun Bestandteil der Google+-App für Android geworden ist. Auch wer nicht auf die neue Google-Maps-Version wechselt, wird die Funktion nicht mehr lange haben. Ab dem 9. August 2013 wird Latitude in allen Android-Versionen von Google Maps abgeschaltet. Vorerst fehlt in der aktuellen Version noch die Funktion My Maps, die aber mit einem Update nachgereicht werden soll.

Neues Google Maps verlangt Android 4.x

Google Maps 7 gibt es nur noch für Geräte, auf denen mindestens Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich läuft. Ältere Geräte erhalten das Update nicht mehr. Damit müssen aktuell ein Drittel der Besitzer eines Android-Geräts auf das Update verzichten.

Die neue Version von Google Maps soll in den kommenden Tagen im Play Store erscheinen. Die Updateverteilung erfolgt in mehreren Phasen, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update über den Play Store für das eigene Gerät angeboten wird. Google will die neue Version zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt auch für iOS anbieten.


eye home zur Startseite
Christian72D 15. Jul 2013

Ich denke auch daß die freue Version von Locus den meisten ausreichen sollte. Alle, denen...

Nephtys 11. Jul 2013

Nein, denn Fakt ist: Es ist eine Verschwörung. Denn es gibt keine Beweise für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Plunet GmbH, Würzburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear IconX im Test: Anderthalb Stunden Trainingsspaß
Gear IconX im Test
Anderthalb Stunden Trainingsspaß
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. April, April? Samsung schummelt Apple Watch in eigenen Patentantrag

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Das wird Konsequenzen haben

    dEEkAy | 23:07

  2. Re: Kaputte Welt.

    DetlevCM | 23:02

  3. Re: Beschleunigung ist aber auch das einzige...

    stiGGG | 22:54

  4. Re: Tesla, Tesla, Tesla....

    stiGGG | 22:45

  5. Re: Wen interessiert Google?

    AussieGrit | 22:38


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel