Abo
  • Services:
Anzeige
Kitkat-Anteil steigt weiter an.
Kitkat-Anteil steigt weiter an. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google: Kitkat läuft auf über 30 Prozent der Android-Geräte

Kitkat-Anteil steigt weiter an.
Kitkat-Anteil steigt weiter an. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Aktuell laufen etwas mehr als 30 Prozent der Android-Geräte bereits mit Kitkat. Damit werden erstmals mehr Geräte mit Android 4.4 als mit Android 4.1 verwendet.

Anzeige

Google hat aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung bekanntgegeben. Demnach laufen derzeit 30,2 Prozent der Android-Geräte mit der mittlerweile veralteten Version Kitkat. Damit ist Kitkat erstmals die Android-Version mit der höchsten Verbreitung. Heute beginnt Google mit der Verteilung der aktuellen Version Android 5.0 alias Lollipop. Vor zwei Monaten lag der Kitkat-Anteil noch bei 24,5 Prozent.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 4.4.x Kitkat1930,2 Prozent
Android 4.1.x Jelly Bean1622,8 Prozent
Android 4.2.x Jelly Bean1720,8 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 Gingerbread109,8 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 Ice Cream Sandwich158,5 Prozent
Android 4.3 Jelly Bean187,3 Prozent
Android 2.2 Froyo80,6 Prozent
Android-Verbreitung - November 2014 (Quelle: Google)

Auf den zweiten Platz rutscht Android 4.1, die erste Jelly-Bean-Version verwenden noch 22,8 Prozent der Nutzer. Damit hat sich der Anteil verringert, vor zwei Monaten waren es noch 25,1 Prozent, und das genügte für Rang eins. Der Anteil von Android 4.2 bleibt mit 20,8 Prozent nahezu identisch.

Alle Jelly-Bean-Versionen ergeben einen Anteil von über 50 Prozent

Der Anteil der dritten Jelly-Bean-Version Android 4.3 ging von 8 Prozent auf 7,3 Prozent weiter zurück. Damit gibt es weiterhin mehr Geräte mit Gingerbread und Ice Cream Sandwich als mit der letzten Jelly-Bean-Version. Werden die drei Jelly-Bean-Versionen zusammengerechnet, machen sie einen Anteil von 50,9 Prozent aus.

Mit einem Anteil von 9,8 Prozent läuft Android 2.3.x alias Gingerbread noch immer auf vergleichsweise vielen Geräten, obwohl es weniger Geräte sind als noch vor zwei Monaten, als es 11,6 Prozent waren. Gingerbread liegt damit weiterhin vor Ice Cream Sandwich. Denn nur noch 8,5 Prozent der Android-Nutzer verwenden Android 4.0.x. Der Anteil von Android 2.2 alias Froyo ging minimal auf 0,6 Prozent zurück.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt diejenigen Geräte, mit denen zwischen dem 27. Oktober und 3. November 2014 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 06. Nov 2014

Habe ich nicht bestritten, die sind bloß nicht das Thema. Nö, leuchtet mir nicht ein...

PiranhA 04. Nov 2014

Spätestens mit Lollipop sollen Sicherheitsupdates doch hauptsächlich durch eine neue...

.headcrash 04. Nov 2014

Ist es nicht, denn: Du musst es eben nur selbst machen (mit CM). Beim Hersteller kannst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Eurofins NSC Finance Germany GmbH, Wesseling, Köln
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,13€ inkl. Versand
  2. 14,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme

  2. Star Wars Rogue One VR Angespielt

    "S-Flügel in Angriffsposition!"

  3. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  4. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verringern

  5. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  6. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  7. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  8. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  9. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  10. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: Geniale Kampagne

    AllDayPiano | 13:07

  2. Re: Fürn Fünfer im Steam Sale

    nuukee | 13:05

  3. Re: Was kostet das ganze und wie viel Volumen?

    elgooG | 13:05

  4. Re: Das mit Elektroautos ist doch unsinn

    RvdtG | 13:05

  5. Re: Schulden größer als der Übernahmepreis

    Berner Rösti | 13:04


  1. 13:10

  2. 12:25

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:38

  6. 11:05

  7. 10:53

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel