Abo
  • Services:
Anzeige
Unterhaltungssystem im Auto (Symbolbild): künftig keine Verbindung per Kabel mehr
Unterhaltungssystem im Auto (Symbolbild): künftig keine Verbindung per Kabel mehr (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google I/O: Android Auto wird eine eigenständige App

Unterhaltungssystem im Auto (Symbolbild): künftig keine Verbindung per Kabel mehr
Unterhaltungssystem im Auto (Symbolbild): künftig keine Verbindung per Kabel mehr (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Googles Android Auto soll auch in Autos genutzt werden, die das System nicht unterstützen. Die Funktionen lassen sich künftig auf dem Smartphone nutzen.

Android Auto kommt auf das Smartphone: Die Software, die den Umgang mit Smartphones beim Autofahren vereinfacht, wird es künftig als eigenständige App geben. Die Funktionen ließen sich dann auf dem Display des Smartphones nutzen, sagte Mickey Kataria von Google der dpa. Außerdem bekommt das System eine neue Schnittstelle.

Anzeige

Google hatte Android Auto vor knapp zwei Jahren vorgestellt, als Konkurrenz zu Apples Carplay. Über Android Auto können Informationen vom Smartphone auf dem Display des Infotainmentsystems angezeigt werden, etwa eine Landkarten- und Navigations-App. Per Android Auto kann aber auch ein Anruf per Sprachsteuerung aufgebaut oder eine SMS diktiert und verschickt werden.

Android Auto kommt in ältere Fahrzeuge

Um Android Auto zu nutzen, wird das Smartphone per USB-Kabel mit dem Infotainmentsystem eines Autos verbunden. Allerdings muss das Infotainmentsystem das unterstützen, oder das Auto verfügt über ein Nachrüstgerät. Mit der Einführung der App Android Auto entfällt das: Die Funktionen stehen auch Autos zur Verfügung, die das System nicht unterstützen oder keinen Bildschirm haben. Während immer mehr neue Modelle herauskämen, die Android Auto unterstützen, sollten auch Fahrer älterer Fahrzeuge Zugang dazu bekommen, sagte Kataria.

Aber auch in moderneren Fahrzeugen wird die Nutzung vereinfacht: Mit der neuen Version von Android Auto können Infotainmentsystem und Smartphone über WLAN kommunizieren. Das Smartphone muss also nicht mehr mit einem Kabel angeschlossen werden.

Die Verbindung per Bluetooth ist aber nicht möglich. Die Bandbreite sei für Multimedia-Inhalte zum Teil zu gering, sagte Kataria.


eye home zur Startseite
Stahlreck 23. Mai 2016

Er meint dabei wohl zukünftige Kompatibilität. Wäre mir bei einem Auto auch recht...

G-Tech 23. Mai 2016

Nein, da hast du Unrecht. In den Navigationseinstellungen von Google Maps in iOS gibt es...

pk_erchner 23. Mai 2016

keine Autobesitzer hier ?

Pjörn 23. Mai 2016

http://media2.giga.de/2015/10/google-now-sprachbefehl-whatsapp-test-1.png Bei deinen...

deus-ex 23. Mai 2016

Also erst mal meine ich damit den Stromverbrauch des Smartphones. Und wenn ich es per...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  2. ORANGE Engineering, Berlin
  3. Bike o' bello Radsportversand GmbH & Co KG, St. Leon-Rot
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 198,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Selten so einen schlechten Artikel bei Golem...

    tritratrulala | 13:38

  2. Re: 1. Juli 2017

    TTX | 13:37

  3. Re: Rollenspiele sind out

    cyliax | 13:37

  4. Re: Währenddessen bei TP-Link...

    berkutta | 13:37

  5. Re: Leider nur extrem oberflächlich

    kayozz | 13:36


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel