Abo
  • Services:
Anzeige
Google: "Einige schlechte Akteure verfälschen Youtube-Views"
(Bild: Mark Blinch/Reuters)

Google "Einige schlechte Akteure verfälschen Youtube-Views"

Google will künftig Klickbetrüger bei Youtube intensiver aufspüren und die Zugriffszahlen sofort aus der Statistik streichen. Zuvor rühmte sich ein Youtube-Manager, die Streamingplattform habe der Musikindustrie über eine Milliarde US-Dollar gezahlt.

Anzeige

Google will illegal generierte Abrufrufzahlen von Youtube-Videos künftig nicht mehr mitzählen. Das gab Philipp Pfeiffenberger, Software Engineer bei Google, im Security-Blog des Konzerns bekannt. "Wenn einige schlechte Schauspieler versuchen, das Zählsystem künstlich aufzublasen, führen sie nicht nur ihre Fans über die Beliebtheit eines Videos in die Irre, sie untergraben auch eine der wichtigsten und einzigartigen Qualitäten von Youtube." Einige Marketingfirmen böten gekaufte Zugriffszahlen an, erklärte Pfeiffenberger.

Daher würden ab sofort betrügerisch erzeugte Zugriffszahlen aus der Abrufstatistik eines Videos gelöscht. Zugriffszahlen würden zudem regelmäßig überprüft.

Tom Pickett, Global Head Content Operations bei Youtube, sagte laut Guardian auf der Musikmesse Midem in Cannes: "Wir haben der Musikindustrie in den vergangenen Jahren über eine Milliarde US-Dollar gezahlt." Die Musikindustrie hatte Google vorgeworfen, sie nicht an seinen Werbeeinnahmen beteiligen zu wollen. Bisher hatte Youtube erklärt, im Jahr 2012 mehrere hundert Millionen US-Dollar an das Musikbusiness ausgeschüttet zu haben.

Der Chef des Musikstreamingdienstes Deezer, Axel Dauchez, nannte Youtube auf der Midem den "wichtigsten legalen Piraten". Google macht keine Angaben zu Gewinnen, Verlusten oder zum Umsatz mit Youtube.

Spotify betonte kürzlich, 6.000 bis 8.400 US-Dollar per eine Million Abrufe zu bezahlen, während ein "Video Streaming-Dienst", gemeint war Youtube, nur 3.000 US-Dollar zahlen würde.


eye home zur Startseite
berndelaleman 06. Feb 2014

Also der deutsche Begriff für Copter wäre vermutlich "Modellbauminihubschrauber", wenn es...

wmayer 06. Feb 2014

Das ist natürlich ein Problem, wenn man Let's Plays von solchen Publishern machen möchte...

Andre S 06. Feb 2014

Okay so gesehen sind da schon einige Argumente dabei. Das Video ne prozentual Anzahl von...

PeterK 06. Feb 2014

Ob er Klickzahlen gekauft hat, kann ich nicht beurteilen. Möglich wärs jedenfalls. Aber...

Terrier 06. Feb 2014

Darüber habe ich schon mal was erfahren. Welche Schiene die MI fährt, ist richtig dreist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  2. admeritia GmbH, Langenfeld
  3. sonnen GmbH, Wildpoldsried
  4. e.solutions GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Finger weg von Blau.de

    zacha | 22:24

  2. Re: Eigentümer ?

    plutoniumsulfat | 22:23

  3. Re: die genannt Funktion "follow me" verboten!

    NIKB | 22:16

  4. Re: Wenn nicht Elon Musk wer dann?

    emuuu | 22:14

  5. Re: Sehr seltsam

    sundilsan | 22:12


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel