Google Drive: Google bereitet günstigere Dropbox-Konkurrenz vor
(Bild: Jacques Brinon/Reuters)

Google Drive Google bereitet günstigere Dropbox-Konkurrenz vor

Google will laut einem unbestätigten Bericht in den nächsten Wochen ein direktes Konkurrenzprodukt zu Dropbox auf den Markt bringen. Preislich soll der Cloud-Speicherdienst Google Drive das Startup unterbieten.

Anzeige

Google bereitet ein Konkurrenzprodukt zu dem Cloud-Service Dropbox vor. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise. Google Drive soll in den nächsten Wochen oder Monaten starten und einen kostenlosen Standardservice für private Nutzer und Unternehmen bieten. Für mehr Speicherplatz ist ein Premiumangebot geplant. Spekulationen über einen Cloud-Speicherdienst von Google gibt es bereits seit Jahren.

Dropbox bietet derzeit 2 GByte gratis, 50 GByte für 9,99 US-Dollar im Monat und 100 GByte für 19,99 US-Dollar im Monat. Dropbox for Teams bietet 1-TByte-Speicher für 795 US-Dollar jährlich, worauf fünf Nutzer gleichzeitig zugreifen und die Synchronisierungssoftware nutzen können. Für 125 US-Dollar pro Nutzer können jeweils weitere 200 GByte dazugekauft werden. Google will die Preise von Dropbox unterbieten, wie das Wall Street Journal berichtet.

Google hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Dropbox, im Jahr 2007 gegründet, hat nach eigenen Angaben rund 50 Millionen Nutzer. Bei der letzten Investitionsrunde soll das Unternehmen 250 Millionen US-Dollar erhalten haben. Das Startup soll dabei mit 4 Milliarden US-Dollar bewertet worden sein.

Zudem bietet Google mit Google Cloud Storage seit geraumer Zeit einen Cloud-Speicherdienst für Entwickler an, der über ein REST-API genutzt werden kann. Der Cloud-Service Google Music ging im November 2011 an den Start und ist auf Musikdateien beschränkt.

Google Drive bereits vor Jahren als "G Drive" geplant

Konzerngründer Larry Page soll bereits vor fünf Jahren ein Cloud-Produkt mit dem Titel "G Drive" geplant haben, berichtet das Wall Street Journal weiter. Ein Programmierteam sei damit beschäftigt gewesen, die Software für die Anbindung an die Nutzersysteme zu entwickeln. Doch G Drive, eigentlich für Ende 2007 geplant, kam nie auf den Markt.

Google Drive soll nun Teil des Produktangebots Google Apps werden, das Büroanwendungen und Werkzeuge zusammenfasst. Anwender können hier bereits ihre Dateien online speichern.

Weltweit hatte der Markt für Cloud-Speicher 2011 ein Volumen von 830 Millionen US-Dollar. Nach Angaben der Gartner-Marktforscher wird 2012 ein Umsatzvolumen von 1,2 Milliarden US-Dollar erreicht.


Vermithrax 27. Mär 2012

Genau. Aber warum gibt es das nicht in automatisch und leicht installierbar? So wie z.B...

highrider 10. Feb 2012

Ja, das stimmt und genau das hält mich davon ab, alle Fotos in mein Online-Backup zu...

Anyone 10. Feb 2012

Jein. Ein Blick über den Tellerrand fördert z.B. nützliche Tools zu Tage wie z.B...

Blablablublub 10. Feb 2012

Da habe ich wohl eine eckige Klammer vergessen - ich wollte nicht alles fett schreiben :)

Blablablublub 09. Feb 2012

Nein - damit nicht - aber mit Deiner Kritik aus dem Eröffnungsposting schon. Denn Du...

Kommentieren


Netzausfall / 09. Feb 2012

Google vs. Dropbox



Anzeige

  1. Online Prozessmanager (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  3. Betreuer (m/w) SAP HCM Organisationsmanagement
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Mitarbeiter Kundendatenmanagement (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Hänsel und Gretel Hexenjäger 7,99€, Der große Gatsby 8,97€, Dune 7,97€, Die Passion...
  2. Good Kill [Blu-ray]
    9,99€
  3. Fantasy- & Mittelalter-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Jack Hunter Komplettbox 9,97€, Sucker Punch 7,99€, Mortal Kombat 7,99€, Flash Gordon 9...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    zu Gast | 10:20

  2. gibts schon ein true- / ghost- image von einem...

    %username% | 09:57

  3. Re: Ist "immer mehr" (bzw. weniger) in dem Fall...

    neustart | 09:47

  4. Re: Wie kann man sich selbst 1 Millionen Dollar...

    Tzven | 09:31

  5. Re: Das wäre das Ende von Tor

    dudida | 09:26


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel