Abo
  • Services:
Anzeige
Für Unternehmen gibt es ab sofort Drive for Work mit unbegrenztem Speicherplatz.
Für Unternehmen gibt es ab sofort Drive for Work mit unbegrenztem Speicherplatz. (Bild: Google)

Google Drive for Work: Unbegrenzter Speicherplatz für 8 Euro

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O präsentiert Google ein neues Bezahlmodell für seinen Cloud-Dienst Drive: Für 8 Euro pro Nutzer und Monat erhalten Unternehmen unbegrenzt viel Speicherplatz. Zudem können Doc-Dateien jetzt direkt in Google Docs geöffnet und bearbeitet werden.

Anzeige

Unternehmen können jetzt unbegrenzt großen Speicherplatz bei Google Drive nutzen. Für die dafür fälligen 8 Euro im Monat pro Nutzer erhalten sie zudem neue Administrationsfunktionen wie beispielsweise die Möglichkeit, die Installationsrechte des Sync Managers zu beschränken. Google nennt das neue Bezahlmodell Drive for Work.

Die hochgeladenen Dateien dürfen bis zu 5 TByte groß sein. Dank eines neuen Beobachtungsmodus soll es jetzt für Kollegen einfacher sein, Dokumentänderungen innerhalb des gesamten Unternehmens nachzuverfolgen. Im Angebot von Drive for Work inbegriffen ist der Apps Vault, eine umfangreiche Suchfunktion.

Word-Dokumente direkt in Docs bearbeiten

Google hat außerdem einige weitere neue Funktionen vorgestellt. So können Word-Dokumente im Doc-Format ab sofort in Google Docs geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden, ohne vorher extra konvertiert zu werden. Dies gilt auch für Powerpoint- und Excel-Dateien. Die Bearbeitung im nativen Format ist zunächst nur im Browser und auf Android-Geräten möglich, eine iOS-Unterstützung soll folgen.

Außerdem sind jetzt alle Dateien verschlüsselt, die bei Google Drive hochgeladen werden. Die Verschlüsselung umfasst nicht nur den Transfer zwischen dem eigenen Gerät und Googles Server, sondern auch Dateibewegungen innerhalb des Serverparks.

Google Drive for Work soll weltweit erhältlich sein. In Deutschland kostet der Service 8 Euro pro Nutzer, in den USA 10 US-Dollar. Geschäftskonten mit weniger als fünf Nutzern erhalten keinen unbegrenzten Speicherplatz, sondern pro Nutzer 1 TByte.

Nachtrag vom 26. Juni 2014, 9:40 Uhr
Der Text wurde um die Zahlungsoptionen in Deutschland erweitert.


eye home zur Startseite
underlines 26. Jun 2014

Kreativ-, Werbe- und Webagenturen und andere KMUs die nicht viel mit IT am Hut haben...

Dwalinn 26. Jun 2014

Naja einfach wie die Telekom/Vodafon machen, bis1 TB mit einer guten geschwindigkeit Up...

User_x 26. Jun 2014

wenn es nur um storage geht, ja. ob andere abteilungen von google drogen verkaufen, sind...

Phreeze 26. Jun 2014

dachte ich auch, nen teures SAN wird auf dauer extrem billiger, vor allem weil man son...

velo 26. Jun 2014

Wenn man keine Steuernummer angeben muss, wird das denen vielleicht in der Bestellung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TÜV NORD GROUP, Hannover
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Paul events GmbH, Holzgerlingen
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Rust?

    windbeutel | 20:13

  2. Re: Zu hoch gepokert

    ha00x7 | 20:11

  3. Re: Mozilla und das offene Web: Erstmal EME...

    Vollbluthonk | 20:10

  4. From hero to zero

    WoainiLustig | 20:09

  5. Re: Wie ist das bei AMD?

    tg-- | 20:08


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel