Google Coder Webprogrammierung lernen mit dem Raspberry Pi

Das Softwarepaket Coder verwandelt einen Raspberry Pi in eine Lernplattform für Webentwickler. Kinder sollen so auf einfache Weise das Programmieren erlernen.

Anzeige

Google-Entwickler Jason Striegel hat mit Coder ein Softwarepaket veröffentlicht, das einen Raspberry Pi in eine Lernplattform für Webentwickler verwandelt. Es startet auf der kleinen Bastlerplatine einen Webserver mit einer webbasierten Entwicklungsumgebung, in der mit HTML, CSS und Javascript kleine Programme geschrieben werden können.

  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
  • Coder für Raspberry Pi
Coder für Raspberry Pi

Gedacht ist Coder für Eltern und Lehrer, die ihre Kinder und Schüler ans Programmieren heranführen wollen. Sie müssen dazu lediglich die Coder-Software herunterladen, sie auf eine SD-Karte kopieren, diese in einen Raspberry Pi stecken und das System starten. Danach steht die Entwicklungsumgebung im lokalen Netz unter coder.local zur Verfügung.

Coder ist Open Source und wird auf Github entwickelt. Fertig ist es noch nicht, Entwickler haben noch viele Ideen. Sie haben ihr Projekt früh veröffentlicht, um zu sehen, wie es genutzt wird und die weitere Entwicklung davon abhängig zu machen.


Kasabian 19. Sep 2013

was denn nun ? ;) Im allgemeinen stimme ich dem hier voll zu. Auch das Alter ist ok...

Starbuckz 16. Sep 2013

Das ist schlichtweg eine Lüge. Bitte zeige uns, wo es "schneller Hardware für weniger...

flasherle 16. Sep 2013

ich habe damals mit 6 angefangen und zwar mit Turbo Pascal, bin dann relativ zügig auf C...

der kleine boss 14. Sep 2013

Grundlegende Mathematik ist notwendig, ich schätze so auf mind. 12 Jahre.

der_heinz 14. Sep 2013

Mindstorms macht auch Spaß als Erwachsener. Programmieren kann man den u.a. mit Java...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  2. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  3. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  4. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel