Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Chromecast basiert auf der Software von Google TV.
Googles Chromecast basiert auf der Software von Google TV. (Bild: Google)

Google Chromecast basiert auf Android, nicht auf Chrome OS

Die ersten auseinandergenommenen Chromecasts zeigen, dass Googles HDMI-Stick auf einem modifizierten Android und nicht wie angekündigt auf Chrome OS basiert. Die technischen Spezifikationen des Sticks sind mittlerweile ebenfalls bekannt.

Anzeige

Das Betriebssystem des HDMI-Sticks Chromecast basiert nicht wie von Google selbst angekündigt auf Chrome OS, sondern auf dem Android-System Google TV. Zu diesem Schluss kommen die Macher der Internetseite GTVHacker.com, die sich die Software des Chromecast genauer angeschaut haben. Google selbst hatte während der Vorstellung behauptet, darauf laufe eine abgespeckte Version von Chrome OS.

Laut GTVHacker.com ist das Betriebssystem jedoch ein Google-TV-System, das anstelle der Dalvik-VM und der Bionic-Library eine gemeinsame Binary für Chromecast hat. Das Google-TV-System soll auf Android basieren, Apps im APK-Format sollen sich jedoch nicht auf dem Chromecast installieren lassen. GTVHacker.com hat bereits eine Exploit-Anleitung für den Chromecast veröffentlicht und einen ersten eigenen, modifizierten Kernel auf dem Stick installiert.

Technische Details bekannt

Die technischen Details des HDMI-Sticks sind mittlerweile ebenfalls bekannt. Die Internetseite CNX-Software.com hat anhand von Fotos der Platine im Inneren des Chromecasts die Hardware identifiziert. Zudem hat iFixit.com den Chromecast auseinandergenommen und die Angaben bestätigt. Google selbst hatte bei der Veröffentlichung kaum Details preisgegeben.

Als Prozessor wird ein Marvell DE3005-A1 mit unbekannter Taktrate verwendet. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 512 MByte, der eingebaute Flash-Speicher ist 2 GByte groß. WLAN beherrscht das Chromecast nach 802.11b/g/n, also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Als Kühlkörper ist unterhalb der Hauptplatine ein Aluminiumblock eingebaut.

Chromecast bisher noch nicht in Deutschland erhältlich

Google hat den Chromecast während der Präsentation der neuen Android-Version 4.3 und des neuen Nexus 7 vorgestellt. Bereits vor der offiziellen Vorstellung gab es erste Hinweise auf den HDMI-Stick: Auf einer Supportseite von Google tauchte im Vorfeld der Begriff Chromecast für kurze Zeit auf, ein geleaktes Update der Play-Music-App zeigte bereits den Chromecast-Button zum Senden von Inhalten.

Chromecast wird in den USA für 35 US-Dollar angeboten, zuzüglich Steuern. In den kommenden Wochen soll das Gerät auch in Deutschland auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
silentburn 29. Jul 2013

da sagt mein Razr i mit Intel CPU was anderes...

__destruct() 29. Jul 2013

Kannst du ein paar Beispiele geben? Einige sind hier ja schon genannt worden, vll. gibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  3. Polizeiverwaltungsamt (PVA), Dresden
  4. Cpro Industry Projects & Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,00€
  2. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Was ist eigentlich mit ALT-Geräten?

    as (Golem.de) | 03:14

  2. Re: Wow...

    2ge | 03:10

  3. Re: Ist jetzt die erste Watch lahm oder die neue...

    MrUNIMOG | 02:57

  4. Re: Trump und Clinton sind beide eine große...

    Hopfentee73 | 02:29

  5. Re: Ich hätte Bedarf!

    grslbr | 02:23


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel