Abo
  • Services:
Anzeige
Chromium führt Dart-Code aus.
Chromium führt Dart-Code aus. (Bild: Dartlang.org)

Google Chrome: Chromium lernt Dart

Chromium führt Dart-Code aus.
Chromium führt Dart-Code aus. (Bild: Dartlang.org)

Google hat seinen Javascript-Nachfolger Dart in Chrome integriert und als technische Vorschau für Mac und Linux veröffentlicht.

Nachdem das Webkit-Projekt Googles Plänen zur Integration von Dart in die freie Browser-Engine eine Absage erteilt hat, hat Google Dart nun in seinen Browser Chrome integriert und dessen Open-Source-Variante Chromium in einer technischen Vorschau mit integriertem Dart VM veröffentlicht.

Anzeige

Die aktuelle "Technology Preview" von Chromium ermöglicht es, Dart-Programme direkt in der Dart VM von Chromium auszuführen. Entwickler ersparen sich damit eine Übersetzung von Dart in Javascript und können ihren Code direkt im Browser laufen lassen.

Google betont aber, zugleich seinen Dart-zu-Javascript-Compiler weiterzuentwickeln, denn sowohl die Dart VM als auch Javascript-Engines seien erstklassige Plattformen, um Dart-Programme auszuführen. Die aktuelle Chromium-Version mit Dart ist ausdrücklich nicht für den täglichen Einsatz geeignet. Google erwägt aber nach weiteren Tests, Dart in seinen Browser Chrome zu integrieren.

Letztendlich will Google Javascript komplett durch Dart ersetzen. Dart unterstützt unter anderem optionale Typen. Das bedeutet, Entwickler können wie bei Javascript auf Typen verzichten, sie bei Dart aber später hinzufügen, wenn sie doch gebraucht werden.

Mozilla, Microsoft und Apple lehnen Googles Ansatz, mit Dart einen Nachfolger für Javascript zu schaffen, ab.


eye home zur Startseite
-.- 19. Feb 2012

Und Chrome (bald). Bei keinem davon ist absehbar, dass sie es in nächster Zeit...

Tapsi 17. Feb 2012

Ich bin Dart gegenüber zwar auch skeptisch aber vom Design her ist die Sprache gar nicht...

__destruct() 17. Feb 2012

Das soll doch keine Barriere sein (auch wenn man nicht abstreiten kann, dass solche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München
  3. EVI Audio GmbH, Straubing
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  2. 99,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 125€)
  3. 75,99€ - Rabatt wird im Warenkorb abgezogen (Vergleichspreis ab ca. 90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: macOS ist fertig

    MrUNIMOG | 01:39

  2. Re: Hübsches kleines Ding

    sg-1 | 01:19

  3. Re: Wenns blöd läuft dann richtig...

    Carsten W | 01:01

  4. Re: Untypisch

    MrUNIMOG | 00:35

  5. Re: Auch Win 7 ist ein Problem

    cpt.dirk | 00:11


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel