Google Chrome: Chromium beschleunigt CSS Filter
CSS Filter verändern HTML-Elemente. (Bild: Google)

Google Chrome Chromium beschleunigt CSS Filter

Google erweitert seinen Browser Chrome um hardwarebeschleunigte CSS Filter, die in der aktuellen Entwicklerversion 19 der Open-Source-Variante Chromium ab sofort ausprobiert werden können.

Anzeige

Mit CSS Filter kann jedes HTML-Element optisch verändert werden, wie man es von Bildbearbeitungsprogrammen her kennt. Derzeit stehen beispielsweise Filter wie Sepia, Sättigung, Durchsichtigkeit und Weichzeichner zur Verfügung, wobei sich die einzelnen Filter beliebig kombinieren lassen, um so ganz neue Effekte zu erzielen. Ein beispielhafter CSS-Filter hat die Form:

img { -webkit-filter: sepia(100%) contrast(200%) blur(5px) }

Chromium 19 unterstützt GPU-beschleunigte CSS Filter, was deren Anwendung deutlich beschleunigen soll. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn die Filter auf animierte Objekte angewendet werden sollen, beispielsweise in Spielen oder in Kombinationen mit CSS Transistions sowie HTML5-Video.

Einen Eindruck der Möglichkeiten, die CSS Filter bieten, zeigt die eine interaktive Mal-App unter cssfilters.appspot.com. Eine Einführung in CSS Filter findet sich bei HTML5Rocks.com.


elgooG 11. Jun 2012

Ja, als propritären DX-Filter. Aber welchen Sinn hat ein Filter der nur auf einem...

DASPRiD 05. Jun 2012

Achja, und das gleiche Prinzip kannst du nicht auf die CPU anwenden, also so, wie es...

Mingfu 05. Jun 2012

Golems Quelle, nämlich der verlinkte Chromium-Blog spricht allerdings auch von Version...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  2. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  3. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  4. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  5. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  6. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  7. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  8. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  9. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  10. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel