Google: Chrome bekommt Unterstützung für veraltete Browser
Chrome for Business (Bild: Google)

Google Chrome bekommt Unterstützung für veraltete Browser

Google hat Chrome for Business, eine für den Unternehmenseinsatz gedachte Version seines Browsers Chrome, um zwei Funktionen erweitert. Damit will Google Administratoren in Unternehmen dazu zu bringen, Arbeitsplätze auf Chrome umzustellen.

Anzeige

Mit Unterstützung für veraltete Browser und der Möglichkeit, Chrome-Apps zentral zu verwalten, will Google seinem Browser zum Durchbruch im Unternehmenseinsatz verhelfen. Der sogenannte Legacy Browser Support soll sicherstellen, dass Unternehmensapplikationen, die für alte Browser entwickelt wurden und nicht in Chrome funktionieren, nach der Umstellung auf Chrome weiter genutzt werden können. Chrome sorgt dann dafür, dass die entsprechenden Web-Apps in einem alten Browser wie dem Internet Explorer 6 geöffnet werden. Für alle anderen Webseiten wird hingegen Chrome direkt verwendet.

Administratoren in Unternehmen können zentral festlegen, welche Web-Apps Chrome an einen anderen Browser übergeben soll. Damit will Google es ihnen erleichtern, auf einen modernen und sicheren Browser umzusteigen, ohne dass es zu Kompatibilitätsproblemen mit bestehenden unternehmensinternen Applikationen kommt.

Zudem können Administratoren Chrome-Apps ab sofort über die Cloud verwalten. So können Mitarbeiter die Standard-Apps des Unternehmens samt angepassten Themes und einem vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Chrome Web Store auf beliebigen Rechnern nutzen, auch auf ihren privaten. Sie müssen sich dazu bei Chrome nur mit ihrem Firmenaccount anmelden. Über ein zentrales Admin-Panel können mehr als 100 Einstellungen zentral vorgegeben werden.

Chrome for Business steht für Administratoren unter google.com/intl/en/chrome/business als MSI-Paket für Windows zum Download bereit. Nutzer können die normale Chrome-Version installieren.


stratoHe 17. Apr 2013

Chrome kann soweit ich weiss die Proxy-Settings des IE verwenden. Sprich sollte via Group...

ichbinsmalwieder 17. Apr 2013

Startet nach Knopfdruck oder nach URL-Matching automatisch einen IE, eingebettet in einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Java Development (m/w)
    Triestram und Partner GmbH, Bochum
  2. Mitarbeiter/in IT-Support und Service-Desk
    Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG, Köln
  3. (Senior) Softwareentwickler (Microsoft) (m/w)
    arvato Systems S4M GmbH, Köln
  4. Software Architekt (m/w)
    symmedia, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  2. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland

  3. OPNFV

    Linux Foundation gründet Plattform für virtualisierte Netze

  4. Eve Online

    Überarbeitete Wurmlöcher

  5. Samsung

    Smartwatch Gear S mit Telefonfunktion wird teuer

  6. Telefónica und E-Plus

    E-Plus wird hundertprozentige Telefónica-Tochter

  7. Lumia 830

    Microsofts günstigeres Lumia 930 bald verfügbar

  8. Matchstick

    Offene Chromecast-Alternative mit Firefox OS

  9. Firefox/Chrome

    BERserk hätte verhindert werden können

  10. 16 Nanometer FinFETs

    ARMs Cortex A57-Kern erreicht 2,3 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel