Chrome for Business
Chrome for Business (Bild: Google)

Google Chrome bekommt Unterstützung für veraltete Browser

Google hat Chrome for Business, eine für den Unternehmenseinsatz gedachte Version seines Browsers Chrome, um zwei Funktionen erweitert. Damit will Google Administratoren in Unternehmen dazu zu bringen, Arbeitsplätze auf Chrome umzustellen.

Anzeige

Mit Unterstützung für veraltete Browser und der Möglichkeit, Chrome-Apps zentral zu verwalten, will Google seinem Browser zum Durchbruch im Unternehmenseinsatz verhelfen. Der sogenannte Legacy Browser Support soll sicherstellen, dass Unternehmensapplikationen, die für alte Browser entwickelt wurden und nicht in Chrome funktionieren, nach der Umstellung auf Chrome weiter genutzt werden können. Chrome sorgt dann dafür, dass die entsprechenden Web-Apps in einem alten Browser wie dem Internet Explorer 6 geöffnet werden. Für alle anderen Webseiten wird hingegen Chrome direkt verwendet.

Administratoren in Unternehmen können zentral festlegen, welche Web-Apps Chrome an einen anderen Browser übergeben soll. Damit will Google es ihnen erleichtern, auf einen modernen und sicheren Browser umzusteigen, ohne dass es zu Kompatibilitätsproblemen mit bestehenden unternehmensinternen Applikationen kommt.

Zudem können Administratoren Chrome-Apps ab sofort über die Cloud verwalten. So können Mitarbeiter die Standard-Apps des Unternehmens samt angepassten Themes und einem vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Chrome Web Store auf beliebigen Rechnern nutzen, auch auf ihren privaten. Sie müssen sich dazu bei Chrome nur mit ihrem Firmenaccount anmelden. Über ein zentrales Admin-Panel können mehr als 100 Einstellungen zentral vorgegeben werden.

Chrome for Business steht für Administratoren unter google.com/intl/en/chrome/business als MSI-Paket für Windows zum Download bereit. Nutzer können die normale Chrome-Version installieren.


stratoHe 17. Apr 2013

Chrome kann soweit ich weiss die Proxy-Settings des IE verwenden. Sprich sollte via Group...

ichbinsmalwieder 17. Apr 2013

Startet nach Knopfdruck oder nach URL-Matching automatisch einen IE, eingebettet in einem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  2. Informatiker / Wirtschaftsingenieur / Trainee IT (m/w)
    andagon GmbH, Köln
  3. Teamleiter/in AUTOSAR Integration & Build Solutions
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  2. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  2. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  3. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  4. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  5. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  6. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport

  7. Sicherheitssystem

    Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen

  8. Security

    Schwere Sicherheitslücke im Git-Client

  9. Lumia Denim

    Verteilung von Windows-Phone-Update hat begonnen

  10. i8-Smartphone

    Linshof erliegt dem (T)Rubel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel