Chrome als Plattform für Desktop-Apps
Chrome als Plattform für Desktop-Apps (Bild: Google)

Google Chrome-Apps statt Desktop-Apps

Google kündigt zum fünften Geburtstag von Chrome eine neue Art von Chrome-Apps an. Sie verhalten sich wie normale Desktop-Applikationen, die auch offline laufen und bei denen vom Browser nichts mehr zu sehen ist. Damit wird Chrome endgültig zu einer App-Plattform.

Anzeige

Sie laufen offline, auf Wunsch im Vollbild, in jedem Fall aber, ohne dass ein Browser sichtbar ist, werden direkt vom Desktop gestartet, haben Zugriffe auf USB und Bluetooth, können Desktop-Benachrichtigungen versenden, aktualisieren sich automatisch und werden automatisch auf alle mit einem Account verbundenen Geräte synchronisiert: So beschreibt Google seine neue Generation von Chrome-Apps, die Google im Chrome Web Store nun offiziell freigeschaltet hat.

Rund fünf Jahre nach Erscheinen der ersten Version des Browsers Chrome wird dieser damit nun zu einer Plattform für Applikationen. Entwickelt werden sie mit Webtechnik wie HTML, CSS und Javascript. Google bietet für diese vormals Packaged Apps genannten Programme aber zusätzliche APIs an, damit Entwickler unter anderem direkt auf USB, Bluetooth und die integrierte Kamera zugreifen können, wenn der Nutzer dies einmalig bei der Installation erlaubt hat.

Erstmals vorgestellt wurden die sogenannten Packaged Apps im Juli 2012. Sie wurden anfangs zwar über den Chrome Web Store per Direktlink angeboten, konnten von Nutzern dort aber nicht über die Suche gefunden werden. Das änderte sich im Mai 2013, seitdem tauchen die Chrome Packaged Apps auch in der Suche des Chrome Web Store auf, sofern ein Nutzer die Dev-Channel-Version von Chrome nutzt. Nun schaltet Google dies für alle Chrome-Nutzer in der stabilen Version des Browsers frei.

Da die Packaged Apps also schon seit einer Weile verteilt werden, kann Google zum offiziellen Start auf einige Vorzeige-Apps verweisen. Dazu zählen die einfache Bildbearbeitung Pixlr Touch Up, die Todo-Listen-App Wunderlist und das Spiel Cracking Sands.

Allerdings funktioniert das Ganze zunächst nur unter Windows, den dafür notwendigen Chrome App Launcher bietet Google aber seit gestern auch für Mac OS X in einer Vorschauversion an. Eine Linux-Version soll ebenfalls folgen.


velo 26. Sep 2013

Wie aktiviert man das oder wie installiert man das? finde keine download.

elgooG 10. Sep 2013

danke =)

Haxx 06. Sep 2013

- Chrome Packaged apps funktionieren auch ohne google account. Nur halt manche APIs...

Christo 06. Sep 2013

Was ich eigentlich meinte ist: NaCL für Chrome asm.js für alle Anderen

Tzven 06. Sep 2013

Es ging mir weniger um den Inhalt der Updates , sondern um die Technik daran zukommen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  2. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin
  3. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w) Web Frontend
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain gratis bei PCGH-PCs mit GTX 970/980 (Ti)
  2. JETZT ÜBERARBEITET: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. EnLighten

    BMW erkennt Ampelphasen und zeigt Countdown im iPhone an

  2. Spielentwicklung

    Zielgruppe Gamer

  3. Microsoft

    Erste Version der Hololens soll 2016 erscheinen

  4. Kartendienst

    Deutsche Autokonzerne übernehmen Nokias Kartendienst Here

  5. Juke

    Media-Saturn setzt stark auf Film- und Musikdownloads

  6. Spielentwicklung

    Prozedurale Welten

  7. Streamingbox

    Neues Apple TV soll mit App Store im September erscheinen

  8. Trampender Roboter

    Hitchbot auf seiner Reise durch die USA zerstört

  9. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  10. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: Dumme Welt!

    DebugErr | 10:29

  2. Riesige Umgebungen ohne echte Bedeutung

    burzum | 10:29

  3. Re: Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    SoniX | 10:29

  4. Re: Bestes und schickstes Desktop Betriebssystem...

    Lala Satalin... | 10:29

  5. Re: Hätte mich jemand vorher gefragt...

    TheAerouge | 10:28


  1. 10:38

  2. 10:30

  3. 10:18

  4. 09:48

  5. 09:38

  6. 09:24

  7. 07:13

  8. 19:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel