Abo
  • Services:
Anzeige
Hybrid aus Chrome OS und Windows 8
Hybrid aus Chrome OS und Windows 8 (Bild: Screenshot Golem.de)

Google Chrome 34: Ein bisschen Chrome OS für Windows 8

In der neuen Version von Googles Browser gibt es ein überarbeitetes Web-Audio-API. Außerdem lässt sie den Import betreuter Nutzer zu und verändert das Aussehen in der Kacheloberfläche von Windows 8.

Anzeige

Ist Chrome 34 der Standardbrowser von Windows 8 und ist der spezielle Metro-Modus des Browsers ausgewählt, öffnet sich zwar der Browser, aber die Oberfläche des Rechners erinnert dann eher an Chrome OS als an das bekannte Windows 8.

  • Im Metro-Modus sieht Chrome unter Windows aus wie Chrome OS. (Bild: Screenshot Golem.de)
Im Metro-Modus sieht Chrome unter Windows aus wie Chrome OS. (Bild: Screenshot Golem.de)

Am unteren Bildschirmrand erscheint eine kleine Taskleiste mit Programm-Icons und der Knopf für die Anwendungsübersicht. Außerdem lassen sich so Chrome-Desktop-Apps auch in der Metro-Umgebung benutzten, was es Google ermöglicht, den Appstore von Microsoft zu umgehen. Die Option steht seit Oktober vergangenen Jahres in den Entwicklerbuilds bereit.

Responsive Images

Mit Chrome 34 ist zudem erstmals die Verwendung von Responsive Images, auf Deutsch etwa "reagierende Bilder", möglich. Damit sollen sich verschiedene Quellen eines Bildes ausliefern lassen. So können zum Beispiel die Bildausschnitte je nach Displaygröße variieren, um nicht unnötig Bandbreite zu verschwenden. Möglich wird dieses Verhalten unter anderem durch das Attribut srcset. Für Safari und Firefox ist die Funktion auch vorgesehen, aber noch nicht umgesetzt.

Ebenfalls für Webentwickler interessant ist, dass der Zugriff auf das Web-Audio-API jetzt ohne gesonderten Präfix erfolgen kann. Die Schnittstellen audioContext und offlineAudioContext sind nun zusätzlich zu ihren präfigierten Gegenstücken verfügbar. Dadurch gleicht Chrome sein Verhalten an Firefox und die Spezifikation des W3C an.

Betreute Nutzer auf mehreren Geräten

Darüber hinaus können ab sofort auch betreute Nutzer auf anderen Geräten importiert werden. Mit den betreuten Nutzern ist es möglich, seinen eigenen Google-Account unter bestimmten festgelegten Bedingungen anderen zur Verfügung zu stellen. Dabei lassen sich Berechtigungen für einzelne Webseiten und der Zugriff darauf festlegen.

Die Veröffentlichung von Chrome 34 behebt außerdem 31 sicherheitsrelevante Fehler und aktualisiert den integrierten Flash-Player auf Version 13.0.0.182. Der Browser steht zum Download für Windows, Mac OS X und Linux-Systeme bereit.


eye home zur Startseite
p3x4722 12. Jul 2014

Nein! Dieser wurde wirklich erst mit Version 33 "angeboten"; um nicht zu sagen...

p3x4722 12. Jul 2014

Auch wenn schon etwas veraltet: Google sieht keinen Sinn darin für ein kaum verbreitetes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
  2. init AG, Karlsruhe
  3. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)
  2. (täglich neue Deals)
  3. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Macht wenig Sinn

    unbuntu | 23:21

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    ap (Golem.de) | 23:10

  3. Re: Class Action Suit...

    acuntex | 22:54

  4. Re: In Internet-Entwicklungsländern wie...

    User_x | 22:52

  5. Re: Vielen Dank an Google

    Astorek | 22:51


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel