Google: Chrome 17 steht zum Download bereit
Chrome 17.0.963.46 veröffentlicht (Bild: Google)

Google Chrome 17 steht zum Download bereit

Google hat seinen Browser Chrome 17 in einer stabilen Version veröffentlicht. Diese soll Downloads sicherer und das Surfen schneller machen.

Anzeige

Chrome 17 soll das Surfen im Web mit einem erweiterten "Omnibox Prerendering" beschleunigen: Noch während der Nutzer seine URL eingibt, beginnt Chrome damit, die Website im Hintergrund herunterzuladen und zu rendern. Dieser Mechanismus greift dann, wenn eine URL per Autovervollständigung erzeugt wird und auf eine Webseite zeigt, die der Nutzer mit großer Wahrscheinlichkeit besucht. Das bedeutet also, oft besuchte Seiten werden in Chrome künftig schneller dargestellt, da die Seite gegebenenfalls bereits fertig heruntergeladen und gerendert ist, wenn der Nutzer Enter drückt.

Zudem soll Chrome 17 die Sicherheit von Downloads verbessern. Dazu weitet Google sein Safe-Browsing aus. Die Technik sorgt bislang dafür, dass Webseiten mit Schadcode, der ohne Zutun des Nutzers ausgeführt wird, blockiert werden. Nach Einschätzung von Google verschieben sich aber die Angriffe und es gibt zunehmend Seiten, die versuchen, Nutzer dazu zu verleiten, Schadsoftware herunterzuladen und zu installieren, indem sie beispielsweise vorgeben, es handle sich um eine kostenlose Antivirussoftware.

Daher prüft Chromes Safe-Browsing-Technik künftig auch ausführbare Dateien (.exe und .msi). Ist bekannt, dass eine bestimmte Datei Schadcode enthält, blockiert Chrome den Download. Das gilt auch für Downloads von Websites, die dafür bekannt sind, zum großen Anteil Schadsoftware zu verbreiten.

Google hat darüber hinaus das API für Browsererweiterungen überarbeitet.

Die erste stabile Version von Chrome 17 hat die Versionsnummer 17.0.963.46 und steht unter google.com/chrome für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die neue Version schließt zudem diverse Sicherheitslücken. Keine davon stuft Google aber als kritisch ein.

In Kürze will Google zudem eine überarbeitete Version seines Betriebssystems Chrome OS auf Basis der neuen Browserversion veröffentlichen. Diese soll zudem eine neue Bildbearbeitung enthalten und das Tauschen und Bearbeiten von Fotos vereinfachen.


SJ 09. Feb 2012

Oder du kannst dir die Seite mit zugehörigem JS selbst auf nen Stick runterladen oder...

Himmerlarschund... 09. Feb 2012

Ich hab gerade Chrome 17 ganz frisch installiert und jetzt geht es schneller. Sehr...

Mr Ping Pong 09. Feb 2012

Seit dem Update werden die Einträge von Facebook und anderen sich-selbst-aktualisierenden...

Rapmaster 3000 09. Feb 2012

Da mir grad nicht einfällt wann ich mal welche zuletzt gesehen habe, würde ich sagen: Ja. ^^

AndyGER 09. Feb 2012

... und zwar nur auf G+, wo es mit Firefox oder Safari prima klappt. Facebook hingegen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld
  2. Senior Software Engineer Mobile (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  4. Service Manager Standard Applications (m/w) in Risk Solvency II & Application Support
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel