Google-Chef Larry Page
Google-Chef Larry Page (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Google-Chef Larry Page leidet an einer Stimmbandlähmung

Larry Page hat die Spekulationen über seine Stimmbandprobleme beendet und erklärt, dass er an einer beidseitigen Stimmbandlähmung erkrankt ist.

Anzeige

Larry Page hat sich auf Google Plus nach langer Zeit zu seiner Krankheit geäußert. Der Google-Chef leidet an einer Lähmung der Stimmbänder. "Vor ungefähr 14 Jahren bekam ich eine schwere Erkältung und meine Stimme wurde heiser", schrieb er in dem sozialen Netzwerk. "Davon hat sich meine Stimme nie vollständig erholt." Ein Arzt habe eine nervlich bedingte Lähmung des linken Stimmbands festgestellt, ohne eine Ursache finden zu können. Im Sommer vergangenen Jahres sei dann auch sein rechtes Stimmband nach einer Erkältung von der Lähmung befallen worden, was sehr selten passiere. "Die Ärzte konnten wieder keinen Grund finden."

Seine Stimme sei schwächer, er könne aber sprechen und seine Aufgaben als Vorstandschef erfüllen. Google-Mitgründer Sergey Brin sei sogar der Ansicht, dass er wahrscheinlich ein besserer Vorstandschef sei, weil er seine Worte vorsichtiger wähle, erklärte Page. Die Erkrankung mache ihn auch kurzatmig.

Dass die Lähmung durch die Erkältungskrankheit vor 14 Jahren verursacht wurde, ist allerdings unwahrscheinlich, wie eine Ärztin Golem.de sagte. Bei Page wurde nach seinen Angaben 2003 Hashimoto-Thyreoiditis festgestellt, eine Autoimmunerkrankung mit chronischer Entzündung der Schilddrüse. Hashimoto-Thyreoiditis ist nicht heilbar. Im Spätstadium kann die Schilddrüse schrumpfen und verhärten, was auch zu einer Irritation des Nervs führen kann, der die Stimmbänder öffnet. Es ist vorstellbar, dass durch die Entzündung dieser Nerv auch in seiner Funktion eingeschränkt wird und es zu einer Stimmbandlähmung kommt.

Über die Erkrankung von Page wurde lange spekuliert: Im Juni 2012 erschien er nicht zur Jahreshauptversammlung des Internetkonzerns. Aufsichtsratschef Eric Schmidt, der für ihn übernahm, erklärte, dass Page nicht sprechen könne. In einer E-Mail an die Mitarbeiter schrieb Page anschließend, dass "er nicht schlimm erkrankt" sei und "weiterhin das Unternehmen führen" werde, wie ein Insider dem Wall Street Journal sagte.

Nachtrag vom 16. Mai 2013, 9:50 Uhr

Einen Tag nach seinen Ausführungen zu seiner Stimmbandlähmung hielt der Google-Chef Larry Page auf der Google IO 2013 eine Ansprache. Wir haben ein Video dazu in den Artikel eingefügt.


Lala Satalin... 16. Mai 2013

Das ist richtig. Und schaut mal, wie lebensfroh er trotzdem ist. Das ist schon...

xnu!7 15. Mai 2013

Apokalyptisch!

eizi 15. Mai 2013

Naja, löblich wär es gewesen wenn er das gemacht hätte bevor ihm der Arsch auf Grundeis...

rabatz 15. Mai 2013

Das ist richtig! Solche Zeitangaben sind eben ein dehnbarer Begriff. Wenn man das Alter...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried
  2. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  3. IT Business Analyst (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Wiesbaden
  4. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: WD Red Retail Kit (Einbau-Set) interne NAS-Festplatte 3TB 3,5" 5.400 RPM
    120,71€
  2. NUR HEUTE: Steuerspar-Software reduziert
    (u. a. WISO Steuer-Sparbuch 2015 (für Steuerjahr 2014) ab 12,97€)
  3. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FBI-Untersuchung: Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
FBI-Untersuchung
Hacker soll Zugriff auf Flugzeugtriebwerke gehabt haben
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden
  2. NetUSB Schwachstelle gefährdet zahlreiche Routermodelle
  3. MSpy Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

Yubikey: Nie mehr schlechte Passwörter
Yubikey
Nie mehr schlechte Passwörter
  1. Torrent-Tracker Eztv-Macher geben wegen feindlicher Übernahme auf
  2. Arrows NX F-04G Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris
  3. Unsicheres Plugin Googles Passwort-Warnung lässt sich leicht aushebeln

  1. Re: Dann lieber Rolex

    Tzven | 23:12

  2. Re: Rückbesinnung auf alte Stärken

    Clouds | 23:09

  3. Re: Recherchiert Golem vor der Veröffentlichung...

    Baron Münchhausen. | 23:04

  4. "Handy hat ja gar keine Wählscheibe!"

    Das Original | 22:51

  5. Re: Verschlüsselung

    Seitan-Sushi-Fan | 22:47


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel