Google: Android-Apps mit 4 GByte statt 50 MByte
Android-Apps mit bis zu 4 GByte (Bild: Google)

Google Android-Apps mit 4 GByte statt 50 MByte

Google erhöht die maximale Größe von Android-Apps von 50 MByte auf 4 GByte. Google bedient sich dazu eines Tricks.

Anzeige

Android-Apps dürfen künftig bis zu 4 GByte groß sein, bislang hatte Google ihre Größe auf 50 MByte beschränkt. Vor allem für Spiele mit komplexen 3D-Welten ist das zu wenig. Allerdings gilt für APK-Dateien auch weiterhin eine maximale Größe von 50 MByte um sicherzustellen, dass die Dateien sicher auf einem Android-Gerät gespeichert werden können.

Entwickler, die mehr Speicherplatz benötigen, können allerdings zusätzlich zwei Erweiterungsdateien nutzen, die jeweils bis zu 2 GByte groß seien dürfen, heißt es in einem Blogeintrag. Gehostet werden diese Erweiterungsdateien von Google im Android-Market. Dort wird auch die Gesamtgröße der App für Kunden angezeigt.

Während neuere Android-Geräte diese Erweiterungsdateien automatisch herunterladen, erledigen ältere Geräte dies beim ersten Start der App und bedürfen dabei eines Downloaders, den Google Entwicklern zur Verfügung stellt.

Zwar können Entwickler die beiden Erweiterungsdatei nutzen wie sie wollen, Google rät aber, die erste Datei als initialen Download zu nutzen und nie zu aktualisieren. Die zweite Erweiterungsdatei sollte kleiner sein und Patches enthalten.


chrulri 15. Mär 2012

Das weisst du dank dieser Änderung jetzt bei Android auch, sofern es von den Entwicklern...

chrulri 07. Mär 2012

Absolut korrekt.

delaytime0 06. Mär 2012

Dasselbe fragt man Microsoft auch seit Jahren ;) Erwartest du eine sinnvolle Antwort?

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Defense Grid 2 angespielt: Kerne, Türme, Aliens
Defense Grid 2 angespielt
Kerne, Türme, Aliens
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Test Shovel Knight Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel