Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google: Alphabet sieht starkes Umsatzwachstum bei Youtube

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Googles Dachkonzern Alphabet berichtet über starken Zuwachs im Kerngeschäft. Der Bereich Other Bets, zu dem auch autonome Autos gehören, machte im Vorjahr aber gigantischen Verlust.

Alphabets Nettogewinn ist auf 4,92 Milliarden US-Dollar (7,06 US-Dollar pro Aktie) gestiegen, im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 4,68 Milliarden US-Dollar (6,79 US-Dollar pro Aktie) erwirtschaftet. Das gab der Suchmaschinenkonzern am 1. Februar 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 8,67 US-Dollar pro Aktie, die Analysten hatten nur 8,10 US-Dollar pro Aktie berechnet.

Anzeige

Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 21,33 Milliarden US-Dollar. Die Prognose der Analysten lag bei lediglich 20,77 Milliarden US-Dollar.

Alphabet-Finanzchef Ruth Porat hob das Umsatzwachstum im Bereich mobile Suche und mit der Videoplattform Youtube hervor. Bisher machte der Konzern keine Angaben zu den einzelnen Sparten. Der Bereich Other Bets, zu dem auch autonome Autos gehören, generierte im Gesamtjahr 2015 einen Umsatz von 448 Millionen US-Dollar, ein Zuwachs um 37 Prozent. Der Verlust lag bei 3,57 Milliarden US-Dollar und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr (1,94 Milliarden US-Dollar) fast verdoppelt.

Alphabet jetzt wertvollstes Unternehmen

Die Aktie legte im nachbörslichen Handel um 5,4 Prozent auf 812,50 US-Dollar zu. Das Alphabet-Wertpapier konnte im vergangenen Jahr um 43 Prozent im Kurs steigen, weil die mobile Suche sich gut entwickelte und die Ausgaben im Konzern gekürzt wurden.

Mit dem Kursanstieg ist der Mutterkonzern Alphabet nachbörslich zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt geworden und hat Apple überholt. Die Alphabet-Aktien erreichten eine Marktkapitalisierung von 570 Milliarden US-Dollar. Es war der erste Geschäftsbericht in einer neuen Konzernstruktur.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 02. Feb 2016

Muss ich mal ausprobieren. Jedoch ist das dennoch ein No-go. Ich will in YouTube direkt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. SAP Modulbetreuer / Anwendungsentwickler HCM (m/w)
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  3. Softwareentwickler (m/w) responsive Oberflächen
    NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Mathematiker / Informatiker (m/w) Analyse von Sensordaten
    Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Xbox One macht nicht mehr fit

  2. Google Earth

    Googles Satellitenkarte wird schärfer

  3. Brexit-Entscheidung

    4Chan manipuliert Petition mit vatikanischen IPs und Bots

  4. Twitch

    Geldregen im Streamer-Chat

  5. Streaming

    Amazon Video erhält erstes Dolby-Vision-Material

  6. Windows 10

    Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade

  7. Nexar

    Smartphone erstellt automatisch Profile von Autofahrern

  8. Pikes Peak

    Eiswürfelgekühlter Tesla Model S bricht Rennrekord

  9. Betriebssystem

    Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10

  10. Anki Cozmo

    Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Wieso nicht mit Bitcoin/Changetip?

    Herr Unterfahren | 11:24

  2. Re: Rechenzeit: 42 Millionen Fussballfeldumrundungen

    doowopy | 11:24

  3. Re: Mal schauen wann die Trojaner- Entwickler das...

    Herr Unterfahren | 11:23

  4. Re: Immer noch zu groß

    Trollfeeder | 11:22

  5. Missverständlich

    ffrhh | 11:19


  1. 11:31

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:27

  5. 10:19

  6. 08:53

  7. 08:15

  8. 08:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel