Anzeige
Raspberry Pi mit Bluetooth-Dongle und Breadboard
Raspberry Pi mit Bluetooth-Dongle und Breadboard (Bild: Golem.de)

Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau

Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

Anzeige

Vom Mobile World Congress haben einige Kollegen interessante, BluetoothLE-basierte Gadgets mitgebracht. Apples iBeacon-Konzept hat Aufmerksamkeit erregt. Selbst für diejenigen, die keine eigenen BluetoothLE-Projekte realisieren wollen, können ein paar Grundkenntnisse und Werkzeuge zur Analyse seiner Umgebung in Zukunft ganz hilfreich sein. Deshalb haben wir das Thema aufgegriffen - und sind durch Zufall auf eine Bibliothek gestoßen, mit der mit geringem Aufwand ein BluetoothLE-Projekt umgesetzt werden kann.

Bluetooth vs. BluetoothLE

Die Begriffe Bluetooth und BluetoothLE werden selten genau unterschieden. Die beiden Buchstaben LE für Low Energy bedeuten aber nicht einfach nur ein paar zusätzliche oder andere Spezifikationen im Protokoll im Vergleich zum sogenannten Classic Bluetooth. Bei der Anwendungsentwicklung ist ebenfalls einiges verschieden.

Auch wer sich nur ein wenig mit Bluetooth beschäftigt hat, wird bereits von Profilen gehört haben: Dabei handelt es sich, vereinfacht gesprochen, um Definitionen, welche Methoden ein angesprochenes Bluetooth-Gerät bereitstellen und in welchem Format Nutzdaten ausgetauscht werden. Mittlerweile gibt es mehr als 25 Profile für die verschiedensten Anwendungsfälle. Am meisten genutzt und von fast jedem modernen Smartphone unterstützt werden A2D zum Übertragen von Musik und HFS für Headsets. Mit dem Profil HID werden Tastaturen und Mäuse an einen Computer angebunden.

Die grundsätzliche Natur einer Classic-Bluetooth-Verbindung ist unabhängig von diesen Profilen. In der Spezifikation steht explizit die Formulierung, dass für einen Nutzer eine Bluetooth-Verbindung zwischen zwei Geräten einem virtuellen Kabel gleicht. Das hat mehrere Konsequenzen: Zum einen ist eine Bluetooth-Verbindung damit immer exklusiv. Ein Smartphone kann also nicht Musik zu verschiedenen Bluetooth-Lautsprechern gleichzeitig streamen, sondern stets nur zu einem Empfänger. Zum anderen erfordert damit die Bluetooth-Kommunikation auch immer einen aufwendigen Kopplungs- wie Verbindungsprozess und erhält auf Protokollebene eine kontinuierliche Übertragung aufrecht.

Die erste Konsequenz ist unpraktisch für das Internet-of-Things, die zweite schraubt den Leistungs- und damit Energiebedarf eines Bluetooth-Gerätes in die Höhe.

Deswegen macht BluetoothLE vieles anders. Es gibt nur ein Profil, genannt Generic Attribute, kurz GATT. Bei diesem Profil stellt ein Bluetooth-Gerät keine Methoden bereit, sondern repräsentiert nur einen Schlüssel-Wert-Speicher. Die Kommunikation besteht also darin, Werte zu setzen oder zu schreiben. Das Bluetooth-Gerät muss dabei keine permanente Verbindung aufrechterhalten; damit entfällt auch die Notwendigkeit, die Kopplung und die Verbindung zu verwalten, wenn es nicht anderweitig notwendig ist. Dadurch sind aber bestimmte Anwendungen mit BluetoothLE nicht umsetzbar - wie zum Beispiel das Streaming von Inhalten.

Das GATT-Profil 

eye home zur Startseite
Panzergerd 25. Sep 2015

Inzwischen gibt es bei BlueZ auch GATT-Support via D-Bus. Mit den Beispielprogrammen...

pUiE 10. Jun 2014

Um eine Verbindung von Android Smartphone zu µC herzustellen (zu testzwecken...

Tylon 25. Apr 2014

Sehr schön! An den Threadersteller: wer benötigt auch dB als Angabe bei den...

MarioWario 24. Apr 2014

Ja, im Bereich der Kraft-/Leistungsmesser ist ANT+ noch wichtig (momentan; http://www...

Kommentieren



Anzeige

  1. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. Web Developer (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. NUR NOCH BIS DIENSTAG: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    nur 159,00€ statt 179,00€
  2. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. JETZT AUCH BEI ALTERNATE: HTC Vive VR-Brille
    899,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Warum wohl kann man private WoW Server machen!?

    TheUnichi | 20:02

  2. Re: Es ist immer schön wenn es was neues gibt...

    lear | 20:02

  3. Re: Die pauschale Aussage "Sicherheitsabstand"

    crazypsycho | 20:01

  4. Re: Warum BRAUCHT Hogan überhaupt Unterstützung?

    Emulex | 19:58

  5. Re: Übersicht und Vergleich zu den verschiedenen...

    johann1979 | 19:57


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel