Golem.de guckt Welt am Draht

Die Radio- und TV-Woche vom 4. bis 10. Juni ist eher mau, wartet aber mit dem Original-Welt-am-Draht auf und einer Schwarzmaler-Dokumentation über die Menschheit.

Anzeige

X:enius beschäftigt sich mit Bionik und insbesondere ihren pflanzlichen Vorbildern.
(Arte, 4.6.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

Planet Wissen will - anscheinend wie der Rest der Menschheit - zurück zum Mond und wieder auf den Mars. Obwohl Forschungsbudgets zusammengestrichen werden, überbieten sich Staaten überall auf der Erde mit Reiseplänen. Die Sendung beschäftigt sich mit einer neuen Raumfahrtbegeisterung.
(WDR, 4.6.2012, 15:00 - 16:00 Uhr)

Die Dokumentation Endstation Fortschritt zeichnet ein etwas düsteres Bild. Sie basiert auf dem Buch Eine kurze Geschichte des Fortschritts von Ronald Wright. Im Kern steht die These, dass die Menschheit zwar ständig kontinuierliche Fortschritte in der Technik und Forschung gemacht hat. Der Mensch aber hat intellektuell nicht mitgehalten, er wird vom Fortschritt überrollt und ihm wächst die Sache über den Kopf. In der Dokumentation kommt eine ganze Reihe prominenter Forscher quer durch alle Sachgebiete zu Wort, um über diese These zu debattieren und Auswege zu finden.
(Arte, 5.6.2012, 20:15 - 21:45 Uhr)

Per Anhalter durch die Galaxis kostet bei Amazon nicht 9,99 US-Dollar. Das kann also schon mal nicht jenes Buch sein, das Dave kauft, welches den Sinn des Lebens erklärt. Dave und andere, skurrile, aber eigentlich vollkommen normale Menschen sind die Protagonisten im Film Der Sinn des Lebens für 9,99$. Der liebevolle Stop-Motion-Film für Erwachsene unterhält nicht nur, sondern regt ein wenig zum Grübeln über das eigene Leben an. Und das ohne jeglichen Sozialkitsch oder Pädagogik.
(Arte, 6.6.2012, 23:05 - 0:20 Uhr)

Forschung und Gesellschaft wirft einen sehr weitreichenden Blick in die Zukunft. Speziell um die Zukunft der Energiegewinnung und -versorgung. Robert Laughlin, Nobelpreisträger, zweifelt nicht an der Notwendigkeit neuer Methoden der Energieversorgung und ist ebenfalls noch überzeugt, dass sie auch gefunden werden.
(Dradio Kultur, 7.6.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Eine erste, sehr kurze Einschätzung zum neuen Computerspielmagazin Reload auf Eins plus gibt es hier, die Kommentare im Blogeintrag sind ausführlicher. Wer es selbst austesten will, hat wieder die Chance am Donnerstag. Thema ist diesmal Spieler vs. Spieleindustrie: Wie Kopierschutzmechanismen Spieler nicht gerade begeistern.
(Eins plus, 7.6.2012, 20:15 - 20:45 Uhr)

So, liebe Fans, Welt am Draht läuft zur besten Sendezeit. Restauriert und in originaler Ausstrahlung als Zweiteiler, freundlicherweise laufen beide Teile aber hintereinander. Und trotz Restauration ganz ohne 3D-Effekte oder nachträglich eingefügte Digitaleffekte.
(Arte, 8.6.2012, 20:15 - 23:40 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120604.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 3.6.2012 gegen Mitternacht.)


Blair 03. Jun 2012

Es ging mir vor allem um Thirteenth Floor, an dem (im Gegensatz zu Welt am Draht...

gnubuntux 03. Jun 2012

und kein Hinweis darauf i golem.de guckt von letzter Woche schwach! gnubuntux

Manekineko 02. Jun 2012

Eventuell muss man sich in die Charaktere hineindenken und dabei vergessen dass die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  2. Test Engineer (m/w) Software / Firmware
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Business Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Bonn
  4. Teamleiter (m/w) Bedienerführung & Prozess-Software
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  2. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  3. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  4. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  5. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  6. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  7. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

  8. Skylanders Trap Team

    Gefangen im Echtweltportal

  9. Drohnenmusik

    Let's Robo 'n' Roll

  10. Lumina

    Neuer Qt-Desktop für PC-BSD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel