Golem.de guckt Wackelnde Filmkulissen

Der Ausblick auf die Radio- und TV-Woche vom 24. bis zum 30. September bringt vier Filme, darunter drei Sci-Fi-Filme. Sie sind nicht unbedingt eine Zier des Genres, aber Fans sollten nicht darauf verzichten.

Anzeige

[TV] Star Command - Gefecht im Weltall sollte ursprünglich der Pilot einer actionbetonten Sci-Fi-TV-Serie werden, die versuchte, im Fahrwasser von Star Trek TNG und Babylon 5 zu schwimmen. Der Pilotfilm zeigt allerdings, warum das misslang: Die Ausstattung und die Effekte erinnern ziemlich an Raumschiff Orion, und die Dialoge schrammen knapp an einer Parodie vorbei. Allerdings ist den Schauspielern anzusehen, dass sie sich Hoffnungen auf ein größeres Engagement machen und sich ordentlich ins Zeug legen.
(Tele 5, 24.9.2012, 20:15 - 22:20 Uhr)

[TV] Brettspielmacher wissen es schon länger, gute Videospielmacher haben es auch längst verstanden und der Rest zieht hoffentlich nach: Glücksmomente und -ereignisse bringen mehr Spaß ins Spiel. Doch Spieler, Macher und Philosophen glücklich zu machen, ist gar nicht so einfach. Nur zu gewinnen, reicht den Pixelmachern zum Glücklichsein nicht.
(ZDF Kultur, 24.9.2012, 22:30 -23:00 Uhr)

[Radio] Mick Jagger ist 69 und die Rolling Stones treten immer noch auf. Das Feature Never get old? beschäftigt sich mit (je nach persönlichem Geschmack) bekannten Popmusikern und wie sie mit dem Älterwerden umgehen.
(Dradio Kultur, 26.9.2012, 0:05 - 1:00 Uhr)

[TV] Exam illustriert wohl den Alptraum schlechthin eines jeden Studenten: in der Prüfung sitzen - und der Zettel mit den Fragen ist einfach leer. Im Film geht es um den Test für einen neuen, hochbezahlten Job. Die Protagonisten sitzen im verschlossenen Prüfungsraum und müssen feststellen, dass auf dem Testblatt die Frage fehlt. Das Drama nimmt seinen Lauf. Der Film überzeugt als blutsparende Variante des Cube-Konzepts.
(Tele 5, 26.9.2012, 22:20 - 0:25 Uhr)

[Radio] Das Journal am Vormittag besucht das Smart Home, sweet home? Die Ratgebersendung berichtet direkt aus dem Inhaus des Fraunhofer-Instituts in Duisburg. Das Haus ist vollkommen vernetzt und mit allem ausgerüstet, was die Heimautomatisierung hergibt. Zusammen mit den Forschern beantworten die Moderatoren Fragen rund um Hightech fürs Haus.
(DLF, 27.9.2012, 10:10 - 11:30 Uhr)

[Radio] Forschung und Gesellschaft berichtet über Nanomaschinen für medizinische Zwecke. Im Vordergrund des Berichts stehen Konstruktions- und Fabrikationsprobleme der kleinen Helfer: Anstatt des klassischen mechanischen Konstruktionsprinzips müssen hier biochemische Prozesse ran.
(Dradio Kultur, 27.9.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

[TV] Wenn du kein Budget hast, dann drehe eine Parodie! Mit diesem Erfolgsrezept wurde John Carpenters erster Film zwar kein finanzieller Knaller, aber zumindest nimmt Dark Star einen festen Platz in der Liste der Sci-Fi-Klassiker ein - ob als Edeltrash oder nicht, sei dahingestellt.
(ZDF Kultur, 29.9.2012, 22:10 - 23:30 Uhr)

[TV] 2017 schlafen Männer nur noch mit Roboterfrauen. Doch die Lieblingsroboterin unseres Filmhelden in Cherry 2000 geht kaputt. Bei der Suche im Outback nach einem identischen Ersatzmodell hilft ihm eine verkappte Amazone (Melanie Griffith!). Auf dieser gefährlichen Safari stellt der Held fest, dass echte Frauen doch die besseren Liebhaberinnen sind. Happy End der Sci-Fi-Schnulze, die es nie ins Kino schaffte.
(Tele 5, 30.9.2012, 23:15 - 1:15 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120924.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 23.9.2012 gegen Mitternacht.)


Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  2. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  3. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  2. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  3. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  4. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  5. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  6. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  7. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  8. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  9. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  10. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel