Golem.de guckt: Gezeichnetes Coming-Age

Golem.de guckt Gezeichnetes Coming-Age

Die Radio- und TV-Woche vom 11. bis zum 17. Juni beschäftigt sich mit Sci-Fi-Büchern, in denen nicht Aliens die Bösen sind, sondern Google, Facebook & Co. Dazu gibt es noch einen Comicfilm der anderen Art sowie sterbende Sprachen und wachsenden Lärm.

Anzeige

Die Dokumentation Lärm greift ein - Die unterschätzte Umweltgefahr lässt schon im Titel wenig Zweifel an der Stoßrichtung des Inhaltes. Und Lärm macht jetzt nicht nur krank, sondern auch doof. Und deswegen veranstalten die Macher der Dokumentation ein wenig Lärm bei jenen, die verantwortlich sind für den Lärmschutz.
(Das Erste, 11.6.2012, 22:45 - 23:30 Uhr)

Die Pixelmacher beschäftigen sich mit dem zunehmenden Einsatz der Kickstarter-Plattform für die Finanzierung neuer Spiele, da stellt sich auch die Frage: Wieso sollten Spieler tatsächlich in die Spieleentwicklung eingreifen oder es dürfen? Dann geht es um die Debatte von Print- vs. Online-Spiele-Journalismus, der nächste Streit betrifft Handheld vs. Smartphone. Und zu guter Letzt: Sind Spiele Kunst?
(ZDF Kultur, 11.6.2012, 22:45 - 23:15 Uhr)

Das Literatur-Magazin stellt Bücher zur Digitalen Apokalypse vor - Romane, welche die digitalen Allmachtsphantasien und Walled Gardens von Firmen thematisieren statt böse Aliens. Das betrifft nicht nur die klassische Sci-Fi-Literatur, sondern kommt auch langsam im Mainstream an. Literaturwissenschaftler und Autoren versuchen, die neue Lust am Untergang zu erklären.
(Dradio Kultur, 12.6.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Das Journal am Vormittag berichtet live von der Intersolar - einer Messe für Solaranlagen & Zubehör. Den Nutzen einer Solaranlage bestreitet kaum noch jemand, Angst vor Kinderkrankheiten gibt's auch nicht mehr. Umso pragmatischer läuft nun die Beratung in der Sendung ab.
(DLF, 14.6.2012, 10:10 - 11:30 Uhr)

Forschung und Gesellschaft beschäftigt sich mit Sprachen, insbesondere mit jenen, die selbst obskure Linux-Derivate nicht unterstützt. Sei es Inuktun oder eine der vielfältigen westafrikanischen Sprachen - sie sind zwar vom Aussterben bedroht, doch finden auch Migrationsprozesse zu anderen Sprachen statt oder neue Gemische entstehen. Und die ablaufenden Mechanismen unterscheiden sich dabei nicht wesentlich von der SMS- und IM-geprägten Sprachveränderung im "zivilisierten" Kulturraum.
(Dradio Kultur, 14.6.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Kabel Eins riskiert eine Änderung: Statt zwei oder mehr Star-Trek-Filmen am Stück gibt es einen mit einem anderen Sci-Fi-Film kombiniert. Auf Star Trek - Der Aufstand folgt am Donnerstag Gattaca.
(Kabel Eins, 14.6.2012, 20:15 - 22:10 und 22:10 - 0:05 Uhr)

The Stratosphere Girl hat eine Story, die ein wenig - sagen wir - inszeniert wirkt: Schließlich beschließt eine 18-jährige Comiczeichnerin, noch mal auf die Pauke zu hauen, bevor die Ausbildung beginnt und haut deswegen mal nach Tokio ab, weil dort blonde Frauen als Hostessen ein leichtes Leben haben. Dort angekommen, wird sie in einen Mordfall verwickelt. Der Film lohnt sich trotzdem wegen der Optik, denn die Comiczeichnerin reflektiert im Film in Comicbildern.
(WDR, 17.6.2012, 0:55 - 2:15 Uhr)

Freispiel sucht den Skandal! Das Feature beschäftigt sich mit der Entstehung eines Skandals, seinen Auswirkungen und seinen Profiteuren.
(DLF, 17.6.2012, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120611.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 10.6.2012 gegen Mitternacht.)


demon driver 11. Jun 2012

Das 'kommende Zeitalter' würde ohne Strich geschrieben, und das Erwachsenwerden heißt...

Damar 10. Jun 2012

mit android 2.3.3 und mozilla 5.0.

Super Genie 09. Jun 2012

Warum bringt Kabel 1 eigentlich kein First Contact mehr? Schon das letzte mal hat der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung
  2. Google Apps for Business Sprint steigt bei Googles App-Programm ein
  3. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel