Golem.de guckt: Ein freies Internet ohne Arschkriecherei

Golem.de guckt Ein freies Internet ohne Arschkriecherei

Die Radio- und TV-Woche vom 9. bis 15. Juli hilft dem Leser dabei, sich auf dem Weg ins Ausland nicht zu verirren und nebenbei einen Bestseller zu schreiben.

Anzeige

Das Zeitfragen-Feature beschäftigt sich mit den Veränderungen der Innen- und Rechtspolitik zugunsten eines stärkeren Sicherheitsgedankens zuungunsten der Freiheit des Einzelnen.
(Dradio Kultur, 9.7.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Manchmal schaltet es auch auf Durchzug: das menschliche Gehirn. Die meisten Dinge wickelt unser Gehirn ganz automatisch ab. Dazu zählen nicht nur biologische Funktionen wie die Atmung, sondern auch angelernte Fähigkeiten wie das Schreiben. X:enius widmet dem Autopiloten im Gehirn seine Aufmerksamkeit.
(Arte, 10.7.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

Sicherlich nicht mit stilistisch verunglückten Überschriften: Wie wird man Bestseller? Die Dokumentation interviewt auf der einen Seite unter anderem erfolgreiche Autoren der vergangenen Jahre zu ihren Methoden, auf der anderen Seite wird der Buchhandel und -markt beziehungsweise vielmehr dessen Wandel der vergangenen Jahre analysiert.
(Arte, 11.7.2012, 22:10 - 23:05 Uhr)

Ob aus Karrieregründen oder zur Selbstverwirklichung: Als Schüler oder Student ins Ausland zu gehen, erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Es gibt ausreichend Programme und Organisationen für jeden Plan, doch die aktuellen Lernbedingungen durch die Schule und das Studium verkleinern potenzielle Zeitfenster. Das Journal am Vormittag berät seine Hörer zum Thema Ausbildungszeit im Ausland.
(DLF, 12.7.2012, 11:10 - 11:30 Uhr)

Forschung und Gesellschaft beschäftigt sich mit Quantified-Self-Technik - der Idee, moderne Technik zu verwenden, um stets über aktuelle Beschaffenheitsdaten über den eigenen Körper zu verfügen und diesen zu analysieren.
(Dradio Kultur, 12.7.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Die Dokumentation Freiheit fürs Internet nimmt ihren Ausgangspunkt in der Arabischen Revolution und diskutiert die Bedeutung des Internets für die dortige Demokratiebewegung, aber auch für die politische Willensbildung in der westlichen Gesellschaft.
(3Sat, 12.7.2012, 20:15 - 21:00 Uhr)

X:enius beschäftigt sich weiter mit dem Gehirn, diesmal geht es aber um die Fähigkeit des Menschen, sich zu orientieren und auch ohne Navi wieder nach Hause zu finden. Neben Tipps und Tricks der Pfadfinder zum Orientieren im Wald gibt es auch neurophysiologisches Wissen darüber, wie Menschen im Gedächtnis "Karten" speichern.
(Arte, 13.7.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

Tarantula war zu seiner Zeit schon irgendwie innovativ: Während alle anderen kuschlige Tierchen mit Atomstrahlen zu Monstern machten, sind es bei diesem Film Hormone. Ein verrückter Wissenschaftler experimentiert mit Hormoninjektionen bei Menschen und Tieren. Bei einem "Unfall" entkommt eine hormonmanipulierte Spinne in die Freiheit. Das Kreischdrama nimmt seinen Lauf. Der Film ist beste B-Horror-Kultur von damals.
(ZDF Neo, 15.7.2012, 0:45 - 2:00 Uhr)

Sozial notwendige Integration zum Vorteil der ganzen Gruppe gegen die bewusste Unterordnung zum eigenen Vorteil - auf dem schmalen Grat dazwischen versucht das Freistil-Feature Die hohe Kunst der Arschkriecherei zu balancieren.
(DLF, 15.7.2012, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120709.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 8.7.2012 gegen Mitternacht.)


Kommentieren



Anzeige

  1. Qualitätsmanager (m/w) für unsere Kundenprojekte
    Lufthansa Systems AS GmbH, Frankfurt am Main oder Hamburg
  2. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  3. Data Configuration Manager (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. Entwicklungsingenieur Ethernet-Kommunikation (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  2. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden

  3. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt

  4. Eric Anholt

    Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  5. Teilchenbeschleuniger

    China will Higgs-Fabrik bauen

  6. Europäische Zentralbank

    20.000 Kontaktdaten von Internetserver geklaut

  7. Krise

    Ryse-Producer wendet sich von Crytek ab

  8. Luftverkehr

    Innenministerium will Laserpointer als Waffen einstufen

  9. Überwachungssoftware

    Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner

  10. Google Maps

    Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel